Demographie, Kinder, Pflege und volle Sozial-Kassen – Dr. Günter Krings nimmt Stellung [mit O-Ton]

„Eine vernünftige Pflege kostet Geld, das traut sich Politik oft nicht zu sagen, das ärgert mich.“

Die anhaltenden Diskussionen um eine möglicherweise geplante „Demografie-Rücklage“ in den bundesweiten Medien und auch im NRW-Landtagswahlkampf haben MG-heute veranlasst, mit unserem Mönchengladbacher Bundestagsabgeordneten dieses brennende Dauerthema konkret zu besprechen.

Ausgesprochen klar und verständlich nennt Krings die Dinge beim Namen.

Hier seine Meinung zum Thema Demographie:

[audio:https://www.mg-heute.de/wp-content/uploads/2012/05/Demographieabgabe-Interview-Dr.-Krings1.mp3|titles=Demographieabgabe-Interview-Dr. Krings]

Die Position von Dr. Krings: „Überschüsse in den Sozialkassen könnten als Rücklage angespart werden.“

Noch einmal fragt MG-heute nach, um seine Position zur Pflege und des Pflegepersonals zu erfahren:

[audio:https://www.mg-heute.de/wp-content/uploads/2012/05/Pflegeversicherung-Interview-Dr1.mp3|titles=Pflegeversicherung-Interview-Dr]

„Der Bund muß eine Art Vermittlerfunktion haben und über Ideenkonzepte aus anderen Städten berichten.“

Abschließend sprechen wir über Demographie und Kinderfreundlichkeit in Deutschland.

[audio:https://www.mg-heute.de/wp-content/uploads/2012/05/Demographie-allgem.-Interview-Dr1.mp3|titles=Demographie-allgem.-Interview Dr]

Fazit: „Der Staat muß ein Interesse daran haben, das wir nicht aussterben, das französische Modell könnte ein echter Fortschritt dazu sein.“

Kommentar hinterlassen zu "Demographie, Kinder, Pflege und volle Sozial-Kassen – Dr. Günter Krings nimmt Stellung [mit O-Ton]"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*