Der Fördervein Pe12 blickt zuversichtlich in das Jahr 2019

Rathaus in Giesenkirchen; Foto: MG-heute

Auf der JHV des „Fördervereins Pe12“ für den Stadtteil  am 4.4.2019 konnte Hajo Siemes, Vorsitzender des Fördervereins, zufrieden auf das Jahr 2018 zurückblicken und dies obwohl noch im Dezember in der städtischen Jugendeinrichtung Pestalozzistr. eingebrochen und dabei die Barkasse des Vereins entwendet wurde.

Erfreulich ist, dass der Verein mittlerweiler 30 Mitglieder und darüber hinaus auch Einzelspenden von Sponsoren zu verzeichnen hat. Dadurch war es möglich, die Arbeit der Jugendeinrichtung finaziell mit zu unterstützen. So konnte zuletzt z.B. einer Gruppe von Kindern und Jugendlichen der Besuch des Cirkus Roncalli ermöglicht werden, was zur großen Freude bei den Kindern beitrug. Da der Förderverein die Anerkennung der Gemeinnützigkeit durch das Finazamt erhalten hat, ist es auch möglich, den Sponsoren eine Spendenquittung auszustellen.  Ein weiterer Höhepunkt im Letzen Jahr, war das Ehemaligentreffen im Novemberg und die Teilnahme am „Markt der Möglichkeiten“ auf dem Rheydter Marktplatz. Um die Jugendarbeit im Stadtteil weiterhin finanziell zu unterstützen, hat sich der Verein als Ziele für die nächsten Jahre vorgenommen, den Kreis der Mitglieder und  Sponsoren zu erweitern und das Sommerfest der Jugendeinrichtung im Juli mit zu gestalten. Der Vorsitzende bedankte sich vor allem bei den Vorstandsmitgliedern und bei der Leiterin der Einrichtung Frau Dittrich-Held, für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren, seit der Gründung 2017.  Für Anfragen und Informationen steht Hajo Siemes unter der e-mail-Adresse hajo@siemesmg.de gerne zur Verfügung.

Kommentar hinterlassen zu "Der Fördervein Pe12 blickt zuversichtlich in das Jahr 2019"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*