„Campuspark“ – Rheydt erhält eine neue Sportstätte

1. Bauabschnitt "Campuspark"

Mit der Realisierung des ersten Bauabschnitts des Projektes „Campuspark“ entsteht in Rheydt eine moderne Sportanlage für den Breiten-, Schul- und Vereinssport.

Nach dem Abriss des maroden RSV-Stadions werden zwei neues Kunstrasenspielfelder und ein Multifunktionsgebäude errichtet. Ein beleuchteter Fußweg verbindet den Campuspark mit den umliegenden Quartieren.
Die Bezirksvertretung Süd hat heute in ihrer Sitzung den Plänen zugestimmt.

Nach der abschließenden Beschlussfassung im Rat am 3.7. soll das Projekt unmittelbar in Angriff genommen und bis Ende 2020 realisiert werden.

„Rheydt erhält eine neue moderne Sportstätte an einem Ort mit großer sportlicher Tradition“, freut sich Horst Schnitzler, Sprecher der SPD in der BV Süd. 

Horst Schnitzler weiter: „Diese Sportstätte ist in mehrfacher Hinsicht eine echte Bereicherung für Rheydt. Vereine und Schulen, aber auch der Breitensport, erhalten so optimale Bedingungen. Neben den beiden neuen Spielfeldern bietet gerade das Multifunktionsgebäude weitere Möglichkeiten für Schulungen, Begegnungen und Versammlungen. Zudem öffnet sich die Sportanlage zu den Quartieren und ist damit auch ein wichtiger Baustein der Stadtentwicklung.“

Die Bezirksvertretung Süd hatte im Laufe des Diskussionsprozesses den Bau einer Skateranlage angeregt. Das lässt sich leider finanziell im Rahmen des Campusparks nicht realisieren. Die Verwaltung hat aber den Vorschlag der BV Süd aufgegriffen, auf dem Areal am Jahnplatz eine neue, zeitgemäßen Skatebereich zu errichten.

„Es ist gut, dass die Verwaltung unsere Idee aufgenommen hat und wir auch einen neuen Skaterbereich erhalten. Das ist ein gutes Angebot für Jugendliche, hier die Freizeit zu verbringen und Spaß zu bekommen. Solche Angebote sind in unserer Stadt enorm wichtig für Jugendliche“, freut sich Horst Schnitzler. Für den jetzt beschlossenen 1. Bauabschnitt sollen rund 4,6 Millionen Euro ausgegeben werden.

Kommentar hinterlassen zu "„Campuspark“ – Rheydt erhält eine neue Sportstätte"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*