Neuer Fußgängerüberweg auf dem Stapper Weg erhöht die Verkehrssicherheit für Fußgänger

„Ich freue mich sehr über den Beschluss der BV Süd in der Sitzung vom 5. Juni. Mit dem neuen Fußgängerüberweg im Bereich der beide Discounter im unteren Bereich des StapperWegs greifen wir Hinweise aus der Bevölkerung auf, die sichere Querung der Straße zu ermöglichen,“ so Bezirksvorsteherin Barbara Gersmann nach dem Beschluss der BV Süd.

Im Bereich der westlichen Bushaltestelle „An den Fichten“ wird der neue Fußgängerüberweg errichtet. Dazu wird die Bushaltestelle in einen Haltestellenkap umgebaut, um die Querungslänge gering zu halten. Sowohl Fußgängerüberweg wie auch die neue Haltestelle werden barrierefrei umgebaut. Der Umbau wird rund 50.00 Euro kosten.

Barbara Gersmann ist sich sicher, dass damit die Sicherheit für Fußgänger, die den Stapper Weg dort überqueren wollen, deutlich größer wird: „Eine sichere Querung des Stapper Wegs ist derzeit in diesem Bereich nicht möglich. Aber gerade durch die beiden Discounter, der Nutzung der Bushaltstellen und der umliegenden Wohnquartiere gibt es an dieser Stelle einen hohen Querungsbedarf. Durch den neuen Fußgängerüberweg als klassischer Zebrastreifen erhöhen wir deutlich die Verkehrssicherheit für Fußgänger in diesem Bereich.“

Kommentar hinterlassen zu "Neuer Fußgängerüberweg auf dem Stapper Weg erhöht die Verkehrssicherheit für Fußgänger"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*