Luftreinhalteplan liegt ab 24. Mai im Informationsbüro Umwelt aus

Die Bezirksregierung Düsseldorf erstellt zurzeit den Luftreinhalteplan Mönchengladbach.

In dem Verfahren wird die Öffentlichkeit beteiligt. Deshalb legt die Bezirksregierung den Entwurf des Luftreinhalteplans einen Monat lang zur Einsicht aus.
Die Offenlage beginnt am Donnerstag, den 24. Mai, und endet am Montag, den 25. Juni 2012.

Eingesehen werden kann der Plan während dieses Zeitraums bei der Bezirksregierung Düsseldorf, Dezernat 53, Cecilienallee 2, Zimmer 240, 40474 Düsseldorf zu folgenden Zeiten: montags bis donnerstags von 8 Uhr bis 12 Uhr und 14 Uhr bis 16 Uhr sowie freitags von 8 Uhr bis 14 Uhr.
Der Planentwurf wird in der in der Zeit vom 24. Mai bis 25. Juni auch auf der Homepage der Bezirksregierung Düsseldorf (www.brd.nrw.de) veröffentlicht.

Die Stadtverwaltung Mönchengladbach unterstützt diese Offenlage.
In Mönchengladbach kann der Planentwurf ab kommenden Donnerstag im Informationsbüro Umwelt, Rathaus Rheydt, Limitenstraße 48, 41236 Mönchengladbach, montags bis freitags von 08:30 bis 12:30 sowie zusätzlich donnerstags von 14 bis 17 Uhr eingesehen werden.
Die Einsicht in den Plan ist auch außerhalb der oben genannten Zeiten nach telefonischer Vereinbarung (02161/25-8272) möglich.

Nach Beendigung der Offenlage können noch bis spätestens Montag, den 9. Juli 2012, Anmerkungen zum Entwurf des Luftreinhalteplans Mönchengladbach eingereicht werden. Diese sind schriftlich und ausschließlich an die Bezirksregierung Düsseldorf zu richten. Die Bezirksregierung nimmt Anregungen und Kritik sowohl per Post an die Adresse Bezirksregierung Düsseldorf, Dezernat 53, Cecilienallee 2, 40474 Düsseldorf als auch per E-Mail an luftreinhaltung@brd.nrw.de entgegen.

Der Entwurf des Luftreinhalteplans wird auch von den zuständigen Gremien des Rates der Stadt Mönchengladbach beraten.
Hierzu erstellt die Stadtverwaltung eine Beratungsvorlage, die auch die Stellungnahme der Stadt zum Entwurf beinhalten wird.

Kommentar hinterlassen zu "Luftreinhalteplan liegt ab 24. Mai im Informationsbüro Umwelt aus"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*