Sommermusik Schloss Rheydt – ein Festival der Musik und Emotionen

Organisator der Sommermusik Schloss Rheydt Günter vom Dorp

Egal, ob Kulturdezernent Dr. Gert Fischer, der Direktor des Museums Schloss Rheydt Dr. Karlheinz Wiegmann oder Organisator der Sommermusik Schloss Rheydt Günter vom Dorp, sie alle haben mit dieser Frage ein Problem: Worauf freuen sie sich bei der Sommermusik Schloss Rheydt 2019 am meisten? Nicht weil ihnen keine Antwort einfallen würde, sondern weil es zu viele Antworten für sie drauf gibt. „Atmosphäre“, „dass es so viele verschiede Künstler sind“ und „die Stimmung, die man im Publikum, aber auch auf der Bühne aufnehmen kann“, das ist nur ein kleiner Ausschnitt von Antworten.

Das vieles an diesem Festival begeistert, zeigt auch, dass der Vorverkauf laut vom Dorp bisher wieder sehr gut läuft: „Einige Konzerte sind schon fast ausverkauft, wie Culcha Cundela zum Beispiel. Und wie es aussieht, werden wir in diesem Jahr den 100.000 Besucher seit Beginn der Sommermusik begrüßen dürfen.“ Dabei gibt es in diesem Fall sogar der Gruppe entsprechend nur Stehplätze. Auch für Herbert Knebels „Affentheater“ sind nur noch Restkarten verfügbar. Doch auch alle anderen Konzerte mit Seven, Barbara Schöneberger, Nik Kershaw & Wingenfelder, das Klassik Open Air, FUN & Friends sowie Alte Bekannte werden vor einem sehr gut gefüllten Haus stattfinden.

Begleitet wird das Festival auch wieder von einer Fotoausstellung mit Bildern aus den Konzerten des letzten Jahres, dabei sieht vom Dorp den Fokus vor allem darin, die Stimmung auch auf Bildern festzuhalten: „Für gute Fotos von den Künstlern müssten wir gar keinen Fotografen engagieren. Die gibt es meist schon zu Genüge. Aber uns ist es wichtig, dass die Bilder auch die ganz besondere Atmosphäre des Festivals in der Kulisse des Schlosses transportieren.“ Denn ein Festival genau dort zu veranstalten ist schon früh bei vom Dorp geprägt worden: „Ich habe selber als kleiner Stöpsel die damaligen Theatervorstellungen hier im Schloss Rheydt erlebt, wo mich meine Eltern immer hingebracht haben. Meine Begeisterung für so etwas haben sie geweckt und deswegen ist die Sommermusik Schloss Rheydt auch eine Art Dankeschön für meine Eltern.“ Nur ein Punkt von vielen, wo man erlebt, dass dieses Festival auch für ihn als Organisator mehr als eine kommerzielle Veranstaltung, sondern geprägt von Emotionen ist, die er auch weitergeben und vermitteln möchte.

Voller Begeisterung strahlen auch seine Augen bei der Frage nach einem Feuerwerk: „Ja, zugegeben, ich bin schon ein Fan. Doch derzeit diskutieren wir das noch. Es gibt ja auch genügend Argumente, das kritisch zu sehen. Klar ist, das Geld, das nicht dort rein fließen wird, soll einem guten Zweck zukommen.“ Ein Feuerwerk der Musik gibt es bis einschließlich Sonntag, 1. September, auf jeden Fall auf Schloss Rheydt.

Ticktes dafür gibt es unter www.voilakonzerte.de/Schloss-Rheydt/ . Wer von der Atmosphäre nicht genug bekommen kann, der kann ab dem 5. September anschließend auch noch den Kinosommer dort erleben. Eine Übersicht über alle Veranstaltungen gibt es hier: https://schlossrheydt.de/veranstaltungen/

Kommentar hinterlassen zu "Sommermusik Schloss Rheydt – ein Festival der Musik und Emotionen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*