Radverkehrsexperten treffen auf vier Landtagsabgeordnete aus NRW

Am ersten Tag der „Europäischen Mobilitätswoche“ (EMW), dem 16. September trifft sich das FORUM STADTVERKEHR im Mönchengladbacher Theater Gründungshaus (TiG).
Die kürzlich von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer geäußerten umfangreichen Verbesserungen für den Radverkehr, insbesondere seine „Vision Zero“, also die Reduzierung der Verkehrstoten auf Null, sind ein hoher Anspruch und werden vom ADFC ausdrücklich unterstützt. Aber wer soll das bezahlen?

Dazu äußern sich diese geladenen Experten und Politiker auf dem Podium:
Die niederländische „Fahrrad-Professorin“ Ineke Spapé, International Breda University, Radkomm-Vorsitzende Dr. Ute Symanski, Ulrich Malburg aus dem Ministerium für Verkehr NRW und gleich vier NRW-Landtagsabgeordnete: Frank Boss CDU, Hans-Willi Körfges SPD, Andreas Terhaag FDP, Johannes Remmel GRÜNE. Außerdem Anja Vorspel aus dem Landesvorstand des ADFC NRW.

Zwischendurch, beim TABLE DANCE der Ideen, haben alle Besucher die Gelegenheit den Experten oder Politiker ihrer Wahl anzusprechen und zu befragen.

FORUM STADTVERKEHR #3
Montag, 16.09.2019, 19:00 Uhr
TiG, Eickener Straße 88, 41061 Mönchengladbach
Der Eintritt ist frei, Einlass ab 18:30 Uhr.

Kommentar hinterlassen zu "Radverkehrsexperten treffen auf vier Landtagsabgeordnete aus NRW"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*