Quo Vadis Leichtathletik?

„Was ist wichtiger, der 7. Platz oder dass Sie überlebt haben?“

Aus ARD-Übertragung am 29.9.2019

Das fragte ein Moderator den deutschen Teilnehmer am 50 km Geher Wettbewerb. Etliche Athleten mussten mit Kreislaufproblemen aufgeben.

Welcher Zynismus. Auch Sportmoderatoren der öffentlich-rechtlichen Anstalten müssen sich fragen lassen, ob sie diesen Bild-Zeitung-Journalismus weiter vortragen wollen.
Nicht nur, dass die Leichtathletik-WM in Doha meines Erachtens nicht hätte stattfinden dürfen. So wissentlich die Gesundheit aller teilnehmende Menschen aufs Spiel zu setzen gehört durch Nichtteilnahme gewürdigt.
Es gibt schließlich andere Möglichkeiten.

Alle Teilnehmer an der Olympiade wissen seit langem, in Tokio wird es wohl noch wärmer sein. Wozu das Ganze dann, es sind und bleiben unzumutbare und unfaire Wettkämpfe. Der Geldgier auch in der Leichtathletik werden keine Grenzen gesetzt.

Kommentar hinterlassen zu "Quo Vadis Leichtathletik?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*