JHQ-Hospital: Erste Bagger beginnen mit Abrissarbeiten

Der stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende und Ratsherr für den Wahlkreis Rheindahlen-Land, Friedhelm Stevens, hat jetzt erfahren, dass die ersten Bagger mit den Abrissarbeiten am Hospital im ehemaligen JHQ beginnen. „Es ist längst höchste Zeit, dass die maroden Gebäude und Aufbauten endlich dem Erdboden gleichgemacht werden“, betont der CDU-Politiker.
Leider teilte Stevens nicht mit, wer den Abriss angeordnet hat. Deshalb ist es wahrscheinlich, die zuständige Bundesbehörde wird der Auftraggeber sein. Denkbar allerdings auch, die Stadt ist zur Gefahrenabwehr eingesprungen mit der Beauftragung.
Stevens: „Aufgrund der Untätigkeit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben herrschte auf dem Gelände in den vergangenen Jahren oftmals Chaos. Regelmäßig verschafften sich Unbefugte Zutritt. Illegale Autorennen, Vandalismus und Brandstiftung standen auf der Tagesordnung. Dem muss endlich ein Riegel vorgeschoben werden. Darüber hinaus ist eine Vielzahl der Gebäude inzwischen einsturzgefährdet und bildet eine unmittelbare Bedrohung für Leib und Leben. Insbesondere der Feuerwehr sind weitere Einsätze auf dem Areal nicht mehr zuzumuten. Ich bin daher sehr dankbar, dass jetzt endlich mit dem Abbruch begonnen wird.“

Kommentar hinterlassen zu "JHQ-Hospital: Erste Bagger beginnen mit Abrissarbeiten"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*