Geburtstagsfeier für die Familienkarte im Haus Erholung

Feierten ein Jahr Familienkarte mit rund 100 Gästen: Anja Schurtzmann, Samira Hlaouit, Klaus Röttgen, Hans Wilhelm Reiners, Henning Wimmers und Michaela Rüth (v.l.) © Stadt MG

Viele der 156 Partner-Unternehmen der Familienkarte folgten jetzt der Einladung von Oberbürgermeisters Hans-Wilhelm Reiners ins Haus Erholung. Anlass war der erste „Geburtstag“ der Familienkarte.

Die Karte bietet Familien spürbare finanzielle Vorteile und Vergünstigungen beim Einkauf und bei der Freizeitgestaltung. So schafft sie Anreize, in Mönchengladbach mehr gemeinsam zu unternehmen. Möglich wird dies durch lokale Betriebe, Unternehmen und Vereine, die sich mit Rabatten für Familien einbringen und dadurch das familienfreundliche Image der Stadt stärken.

Vor mehr als 100 Gästen bedankte sich Reiners bei allen beteiligten Firmen, die mit ihrem Einsatz erst den Erfolg der Familienkarte möglich gemacht haben. Er stellte heraus, dass nicht nur die Familien und die Unternehmen von dem Projekt profitieren, sondern auch die Stadt Mönchengladbach, die durch das Projekt einen großen Schritt nach vorn zur familienfreundlichen Kommune machen konnte.

Klaus Röttgen, Fachbereichsleiter des Fachbereichs Kinder, Jugend und Familie stellte in seinem Vortrag die wichtigsten Stationen des Projektes vor und begrüßte das große Engagement der Unternehmen in Mönchengladbach. „Im Ausblick für das kommende Jahr ist es Ziel, im Frühjahr 2020 200 Partner-Unternehmen mit attraktiven Angeboten zu verzeichnen“, verkündete Röttgen.

Ein Highlight des Abends war neben dem tollen Ambiente die Präsentation eines Image-Films für die Stadt Mönchengladbach und die Familienkarte. Der kam gut an: „Der Film hat mich emotional sehr angesprochen und mich auch ein Stück stolz auf meine Stadt gemacht“, sagte eine Unternehmensvertreterin.

Axel Tillmanns, der als Moderator durch den Abend führte, konnte im Interview mit Anja Schurtzmann vom Team der Familienkarte erfahren, wie die Resonanz der 9000 Familien ausfällt, welche die Karte aktuell nutzen können. Beate Gothe als Vorsitzende des Kinderschutzbundes Mönchengladbach berichtete, wie positiv sich das Angebot des Verbands auf die Anlaufstelle an der Hindenburgstraße auswirkt. Und auch Eva Brachten, Mode-Designerin aus Eicken, unterstützt das Projekt gerne weiter, wie sie erzählte.

Alle Vertreterinnen und Vertreter der Unternehmen aus Mönchengladbach hatten nach dem offiziellen Teil ausreichend Zeit, sich bei einem leckeren Imbiss und den jazzigen Tönen des Grand Art Ensemble miteinander zu vernetzen und auch mit dem erweiterten Team der Familienkarte ins Gespräch zu kommen. Handgemachte Pralinen der Ehrenschokoschurken – ebenfalls Partner der Familienkarte – versüßten den Gästen später den Heimweg.

Mehr Informationen zur Familienkarte gibt es im Fachbereich Kinder, Jugend und Familie bei Michaela Rüth und Anja Schurtzmann
Aachener Straße 2, Zimmer 635,
Telefon: 02161 253030,
familienkarte@moenchengladbach.de
jeden Montag, Mittwoch und Freitag von 09.00 bis 12.00 Uhr sowie auf der Webseite www.familienkarte-mg.de.

Kommentar hinterlassen zu "Geburtstagsfeier für die Familienkarte im Haus Erholung"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*