Neuer Baumarkt neben „Seestadt“ geplant

Visualisierung des Vorhabens. © Otten Architekten

Auf der rund 3,2 Hektar großen Fläche zwischen Maurus-Ahn-Straße, Lürriper und Korschenbroicher Straße wurden die Hallen des ehemaligen Baumarktes Max Bahr bereits abgerissen.

Ein Investor plant nun an gleicher Stelle den Neubau eines Baumarktes, der gleichzeitig die Verlagerung und Verkleinerung des dort ansässigen Modemarktes von der Korschenbroicher zur Lürriper Straße beinhaltet. Die Vorentwürfe zur Änderung des Bauplanungsrechts (Flächennutzungs- und Bebauungsplan) wurden jetzt in der Bezirksvertretung Ost und im Planungs- und Bauausschuss vorgestellt.
Die Beteiligung der Öffentlichkeit an den Planungen startet zeitnah.

Die Änderung umfasst neben der Vergrößerung der Fläche des Baumarktes im Vergleich zum ehemaligen Max Bahr auch die Reduzierung der bestehenden zentrenrelevanten Verkaufsfläche an diesem Nicht-zentralen Versorgungsstandort. Die Ansiedlung der Einzelhandelsbetriebe erfolgt somit ganz im Sinne des Nahversorgungs- und Zentrenkonzeptes der Stadt Mönchengladbach.

„Wir unterstützen die Idee des Investors und passen das Baurecht entsprechend an. Mit der Ansiedlung eines Baumarktes und der Modernisierung des Modemarktes schaffen wir im unmittelbaren Umfeld der späteren Seestadt mg+ ein Angebot, das allen Anwohnern sehr entgegen kommt. Die in Mönchengladbach bestehende Versorgungslücke mit bau- und gartenmarktspezifischen Sortimenten wird geschlossen und die entsprechende Kaufkraft verbleibt in Mönchengladbach“, so Stadtdirektor und Technischer Beigeordneter Dr. Gregor Bonin.

Kommentar hinterlassen zu "Neuer Baumarkt neben „Seestadt“ geplant"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*