Personallogistiker setzen 2500 Bäume im Hardter Wald

Foto: mags

Im Dezember häufen sich die Firmeneinladungen zum alljährlichen Tannenschlagen bei der GIS Personallogistik. Für den ist das nicht mehr zeitgemäß. Die Geschäftsführer Swen und Björn Schiffer und Marketing Manager Felix Quade wollen einen positiven Trend setzen.
Sie entscheiden sich, mags 2000 Euro für die Aufforstung des Hardter Waldes zu spenden. „Wir wollen mit gutem Beispiel vorangehen, lokal etwas bewegen und andere ermuntern, es uns gleichzutun“, betont Felix Quade. So erhält jeder GIS-Kunde eine Weihnachtskarte von der Aufforstungsaktion mit mags im Hardter Wald und dem Hinweis, selbst für Bäume zu spenden.

mags-Revierförster Werner Stops ist dankbar für die großzügige Spende der GIS Personallogistik vom Niederrhein.
Für die Pflanzaktion kann er 2.500 Setzlinge kaufen und eine Gesamtfläche von 5000 Quadratmeter aufforsten.
Auch hier bekommt er Hilfe von der GIS. Mit 20 Personen rücken sie im Hardter Wald an.
Werner Stops hat für sie eine Fläche ausgesucht, auf der bis vor kurzem noch Fichten standen. Sie mussten aufgrund von schwerem Borkenkäferbefall gefällt werden. Die Fichten werden durch einen Mischbestand ersetzt. Gepflanzt werden 80 Prozent Rotbuchen und jeweils zehn Prozent Wildkirschen und Bergulmen.
Mit großem Eifer und Spaß an der Sache packen die GIS-Mitarbeiter an und lassen sich von den mags-Forstmitarbeitern Dirk Drewenskus, Sebastian Ludewig und Manuel Donne in die Arbeit einweisen.
Drei Stunden heben sie mit Spaten Löcher im Boden aus und setzen die jungen Bäume in die Erde und drücken sie fest an. Werner Stops ist angetan vom Engagement seiner freiwilligen Helfer und freut sich, dass die GIS Personallogistik mit so einem guten Beispiel vorangeht.

Kommentar hinterlassen zu "Personallogistiker setzen 2500 Bäume im Hardter Wald"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*