Zentralbibliothek: Baubeginn im August 2020 –
Siegerplanung wurde geändert

Die Zentralbibliothek ist die wichtigste Maßnahme im Städtebauförderprogramm Soziale Stadt Gladbach und Westend und für den Fördergeber von entscheidender Bedeutung für die Entwicklung des gesamten Innenstadt-Quartiers.
Um die Förderrichtlinien und den vorgeschriebenen Zeitpunkt der Fertigstellung einzuhalten, die Fertigstellung ist für Ende September 2022 vorgesehen, muss der Baubeginn im August 2020 erfolgen. Das setzt voraus, dass bis spätestens Juli 2020 ein Ausweichquartier für den Publikumsverkehr bezogen wird.

Als Übergangslösung wird die Zentralbibliothek im Vitus Center ihre Serviceleistungen anbieten. Die Bibliotheksverwaltung wird im Obergeschoss des ehemaligen Sparkassengebäudes an der Roermonder Straße neue Räumlichkeiten beziehen. Ein Ausweichquartier für die Lagerbestände der Bibliothek wird derzeit noch gesucht.

Laut einer aktuellen Kostenberechnung fallen für die Modernisierung und Erweiterung der Zentralbibliothek rund 21,5 Millionen Euro an.

Im Planungsprozess hat Architekt Dr. Stefan Schrammel in Abstimmung mit der Stadt Mönchengladbach einige wenige Anpassungen seines Siegerentwurfs vorgenommen.
Leider liegen keine aktualisierten Pläne zur Veröffentlichung vor.
Die Neubauerweiterung des Kellergeschosses rückt aus statischen und konstruktiven Gründen nun vom Bestandsgebäude ab. Zwei breite Treppenanlagen verbinden Alt- und Neubau.
Nach statischen Prüfungen müssen darüber hinaus einige Wandscheiben, insbesondere im Untergeschoss, erhalten bleiben. Dadurch hat sich auch die räumliche Aufteilung verändert, sodass die Jugendbibliothek jetzt noch besser zur Geltung kommt.

Veränderungen haben sich auch in der Aufteilung der Publikumsflächen ergeben. Um die sanitären Einrichtungen den praktischen Bedürfnissen anzupassen, wird in der Kinderbibliothek im Erdgeschoss eine zentral gelegene WC-Anlage speziell für Kinder geplant.
Die Rückgabe von Büchern und Medien wurde aus organisatorischen und räumlichen Gründen dem neuen Cafébereich zugeordnet. Dadurch kann das Foyer jetzt noch offener gestaltet werden.

Räumlich soll die Publikumsfläche von heute 1.500 Quadratmetern auf 3.000 verdoppelt werden. Durch die Entzerrung des Medienbestands werden zusätzliche Flächen gewonnen.
Die Öffnung der Zentralbibliothek ins Quartier gibt der städtischen Einrichtung einen neuen Stellenwert. Die Bibliothek soll so eine noch stärkere Strahlkraft entwickeln.

Der Förderbescheid für die Modernisierung und Erweiterung der Stadtbibliothek ist am 5. Dezember bei der Stadt eingegangen.
Die Zuwendungshöhe beträgt rund 16,38 Mio. Euro.

Kommentar hinterlassen zu "Zentralbibliothek: Baubeginn im August 2020 –
Siegerplanung wurde geändert"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*