„Pedaletreten“ am Sonntag 1. Juli – Radwandern mit Bündnis90/Grüne und beim Niederrheinischen Radwandertag

„Grüne“ radeln stadteinwärts – mit der MGMG geht es zu Sehenswürdigkeiten außerhalb

Am Sonntag, dem 1. Juli 2012 lädt das Radelparadies zwischen Rhein und Maas beim Niederrheinischen Radwandertag wieder zum grenzüberschreitenden „Pedaletreten“.
In 72 Orten am Niederrhein und in den benachbarten Niederlanden heißt es „Mitradeln und gewinnen“. Die Veranstalter bieten wieder mehr als 60 markierte Rundstrecken zwischen 30 bis 75 km an, auf denen man die Sehenswürdigkeiten im Gebiet zwischen Emmerich und Dormagen sowie Roermond und Dinslaken erradeln kann.

Den Teilnehmern werden an den über 70 Start-/Zielorten neben Speis und Trank auch umfangreiche Rahmenprogramme und Tombolas präsentiert. In Mönchengladbach wird der Niederrheinische Radwandertag auch in diesem Jahr der von der Marketing Gesellschaft Mönchengladbach mbH (MGMG) organisiert.

Am Sonntag, 1. Juli, können die Mönchengladbacher Radler zwischen 10 und 17 Uhr am Peter-Schumacher- Platz in Neuwerk kostenlos an den Start gehen. Dann heißt es: gemütlich radeln und dabei Stempel sammeln, die von der MGMG und dem Fahrradverein „RV Adler Mönchengladbach Neuwerk 1901 e.V.“ an den Stempelstellen ausgegeben werden. Wer drei Stempel gesammelt hat, kann abends bei der örtlichen Tombola tolle Preise gewinnen – den Hauptpreis stiftet die Stadtsparkasse Mönchengladbach.

Einen Info-Flyer mit einem Überblick über das Veranstaltungsgebiet und -angebot gibt es in den Rathäusern, bei den Stadtsparkassen, beim Bürgerservice, in den Bibliotheken und Bezirksverwaltungsstellen sowie bei der MGMG. Im Netzt gibt’s alles zum Radwandertag auf der Seite www.krefeld.de/radwandertag

Bündnis90 / Grüne

Am Sonntag, 1. Juli 2012 radeln Mitglieder des neu gegründeten Ortsverbands Nord der Mönchengladbacher Grünen ab 11 Uhr als „Fahrrad-Karawane“ durch ihren Stadtbezirk.

Kein Zufall, dass sich die Truppe um Anita Parker und Dr. Boris Wolkowski den Niederrheinischen Radwandertag ausgesucht hat, an dem zwischen Maas und Rhein an 74 Orten in die Pedale getreten wird.

Während sich die meisten Aktionen an diesem Tag im ländlichen Grün bewegen, wollen die Mönchengladbacher Grünen bewusst innerstädtisch auf den Fahrrad-Verkehr aufmerksam machen: Dabei sollen Schwachstellen des bekanntermaßen sehr unterentwickelten Radwegenetzes im Bezirk Nord radelnd thematisiert werden. Mit von der Partie werden auch Veranstalter und Teilnehmer des „Grünen Runden Tisches“ sowie des Arbeitskreises Natur der Grünen sein, die sich der Aktion anschließen und infolgedessen an diesem Tag nicht im „Geneickener Bahnhof“ tagen werden.

Startpunkt der Karawane wird um 11.00 Uhr der Hensenplatz in Waldhausen sein. Weiter geht es über die Roermonder- und die Waldhausener Straße, die Hermann-Piecq-Anlage entlang, dann Richtung Zentrum und Hauptbahnhof. Am Schillerplatz in Eicken wird die Grüne Radler-Karawane dem dort stattfindenden Kreativ-Markt „Greta“ einen Besuch abstatten.

Zum Abschluss der Stadt-Radtour werden die Aktiven gegen 14 Uhr beim Stadtbegrünungsprojekt Margarethengarten an der Ecke Steinmetzstraße und Margarethenstraße ankommen. Der Ortsverband Nord wird hier einen kleinen Unterstützungsbeitrag für die gute Projektidee übergeben und die Fahrradtour bei Kaffee und Kuchen ausklingen lassen.

Der grüne Ortsverband und die teilnehmenden Grünen freuen sich über jeden, der mitradelt. Freunde und interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich willkommen.

Kontakt: ov-nord(at)gruene-mg.de

1 Kommentar zu "„Pedaletreten“ am Sonntag 1. Juli – Radwandern mit Bündnis90/Grüne und beim Niederrheinischen Radwandertag"

  1. hallo
    zusaMMen,

    die grüne karawane zieht durch die innenstadt
    … an einem sonntag.

    ich finde das ist eine gute wahl
    … besser wäre aber wohl mal
    von montag bis freitag …
    aber da ist es wohl zu gefährlich.

    fun and sun

    pri and sac

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*