Auch die CDU Windberg ist der Ansicht, dass mit öffentlichen Mitteln sehr sparsam umgegangen werden muss.

Die CDU Windberg lädt zu einer Offenen Mitgliederversammlung zum Thema „Sparen am Grün – ist das klug?“ ein.
Zu der Veranstaltung am Donnerstag, den 7. Juli um 20 Uhr in der Kleingartenanlage an den Marienburger Straße 7 sind interessierte Gäste herzlich willkommen.

Hintergrund sind die zunächst sehr deutlichen Einsparpläne von SPD, FDP und Grünen bei der Unterhaltung öffentlicher Grünflächen.
Nachdem öffentlich Widerstand gegen diese Pläne deutlich wurde, hat die Ampel das geforderte Einsparvolumen reduziert. Gespart werden soll aber weiterhin.
„Auch die CDU Windberg ist der Ansicht, dass mit öffentlichen Mitteln sehr sparsam umgegangen werden muss.
Wir stellen uns aber die Frage, ob in dieser Stadt klug gespart wird“, so der Vorsitzende Dr. Detlef Irmen.
Um Einnahmen zu erzielen, müsse auch investiert werden: „Eine Stadt muss attraktiv sein, wenn sie dem absehbaren Einwohnerschwund entgegenwirken und auch Unternehmen hier ansiedeln möchte.“
Wie man das Gebot der Sparsamkeit mit dem Ziel, eine attraktive Stadt zu sein, zusammenführt, soll am Beispiel des öffentlichen Grüns diskutiert werden.
Als sachkundigen Gesprächspartner hat die CDU Windberg den Leiter der Grünunterhaltung bei der Stadtverwaltung Ralf Krücken eingeladen.

Kommentar hinterlassen zu "Auch die CDU Windberg ist der Ansicht, dass mit öffentlichen Mitteln sehr sparsam umgegangen werden muss."

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*