Musiksommer Teil I: Jugendblasorchester der Musikschule Mönchengladbach

Es hätte nicht perfekter geplant sein können, der angekündigte Regen blieb aus, sogar die Sonne ließ sich ab und an blicken.
Frank Niessen und Dieter Könnes, beide bekannt aus Funk und Fernsehen, sowie Lothar Beine, Vorsitzender des Aufsichtsrates Niederrheinische Energie und Wasser AG (NEW AG) hatten allen Grund, frohgelaunt die Musikveranstaltung im Bunten Garten an der Kaiser-Friedrich- Halle zu eröffnen.
Bereits zu Beginn des Konzertes waren einige Hundert Zuhörer gekommen.

Sie erfuhren zu Beginn, dass der Zweck dieser Veranstaltung soziale Aspekte hat.
Der Erlös einer durchgeführten Sammlung, anstelle eines Eintrittsgeldes, geht an „donum vitae“, ein Verein der Schwangerschaftskonfliktberatungen anbietet.
Lothar Beine begrüßte alle Kinder, Musiker und Zuhörer im Namen von NEW.

Er konnte berichten, über 40.000 Besucher haben in den vergangenen 13 Jahren den NEW-Musiksommer besucht, über 25 Bands und Chöre sind bisher aufgetreten.

Beine lud alle ein, auch an den folgenden 5 Sonntagen Gast zu sein bei den Konzerten im Bunten Garten.

John Kikken, Leiter des Jugendblasorchesters nahm anschließend den Taktstock in die Hand und es folgte ein Sonntagmorgen der ganz besonderen Art.
Mit tollen Rhythmen und viel Engagement wussten die Musiker zu begeistern.

1 Kommentar zu "Musiksommer Teil I: Jugendblasorchester der Musikschule Mönchengladbach"

  1. Harald Wendler | 16. Juli 2012 um 15:58 | Antworten

    Seitens NEW wurde soeben mitgeteilt:

    Bei der Sammelaktion kamen für die Schwangerschaftskonfliktberatung „donum vitae“ 845,40 Euro zusammen.

    Das kann sich sehen lassen!

    Weiter geht es am 22. Juli 2012 mit der Santana Tribute Band „Supernatural“, die mit Salsa-Rhythmen und Latin-Rock den Zuhörern das Gefühl vermittelt, sich in Südamerika zu befinden.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*