Konzertreihe „Sommermusik Schloss Rheydt“ vom 17. bis 26. August

Vor traumhafter Schloss-Kulisse können sich die Konzertbesucher vom 17. bis 26. August auf hoffentlich laue Sommernächte und Musik der Spitzenklasse freuen.
„Die Rekordzahl von über 6.500 verkauften Karten im Vorverkauf zeigt uns, dass die Leute nicht auf eine Wetterprognose warten“, meint Veranstalter und Organisator Günter vom Dorp im Rückblick auf die eher schlechten Wetterverhältnisse der Vorjahre.

Dass Günter vom Dorp mit seinem Team es wieder geschafft hat, das richtige Programm aus regionalen und internationalen Musikern zusammenzustellen, zeigt die Tatsache, dass einige Veranstaltungen schon fast ausverkauft sind.

An dem Open-Air-Festival, das in diesem Jahr auf acht Veranstaltungstage erweitert wurde, werden sich wie bereits in den vergangenen Jahren die Niederrheinischen Sinfoniker, die Musikschule Mönchengladbach und natürlich das Museum Schloss Rheydt, beteiligen.
Die Schirmherrschaft hat Oberbürgermeister Norbert Bude übernommen.

Zum Auftakt am Freitag, 17. August, wird der charismatische Sänger Ray Wilson mit dem Berliner Symphony Ensemble die Besucher mit den größten Genesis-Hits in klassischer Ausführung unterhalten.

Am Samstag lässt die „Sweet Soul Music Revue“ die amerikanische Soul-Ära wieder aufblühen. 20 Musiker und Sänger werden in fast drei Stunden dem Publikum Hits von James Brown, Wilson Picket, The Temptations, Sam &Dave und Otis Redding bis hin zu Aretha Franklin präsentieren.

Am Sonntag, 19. August, können sich die Sommermusik-Besucher auf Annett Louisan und ihre erstklassige Band freuen. Mit ihrer ganz eigenen Mischung aus Pop und Chanson feiert die Sängerin zu Recht große Erfolge.

Im Arcadenhof, der rund 300 Besuchern Platz bietet, erwartet die Sommermusik-Fans am 22. August der bereits für das vergangene Jahr geplante Auftritt von Mitch Winehouse uns seinem Quartett. Einen Tag später gibt es hier Pe Werner mit ihrer Programm „Turteltaub“ zu erleben.

„Music was my first love“; heißt es am 24. August, wenn das 60-köpfige Jugendsinfonieorchester der Stadt Mönchengladbach gemeinsam mit den Altrockern von FUN auf der Turnierwiese den Bogen von den Anfängen der Beatmusik bis hin zu den Klassikern der Rockgeschichte spannt. Nach vier Jahren ist für Musikschulleiter Christian Malescov und sein Orchester die „Sommermusik“ zu einem echten Highlight geworden. „Am Anfang war es für uns ein Wagnis. Wir hatten noch nie vorher Open Air gespielt und sind schließlich auch keine Profis“, schildert Malescov seine Erfahrungen. Inzwischen sind die jungen Muisker schon routiniert und freuen sich auf die ganz besondere Atmosphäre vor der Schlosskulisse die auch das Publikum in jedem Jahr begeistert.

Die Niederrheinischen Sinfoniker werden am Samstag, 25. August unter dem Motto „Paris -mon amour“ französischen Flair verbreiten. Die Konzertbesucher erwarten unter anderem Arien aus Bizets „Carmen“, oder Jacques Offenbachs „Can-Can“.

Zum Ausklang der „Sommermusik“ am Sonntag 26. August startet die „Köbes Underground, die Hausband der Kölner-Stunksitzung, einen Angriff auf die Lachmuskeln der Besucher. Die zehnköpfige Band verarbeitet Schlager, Hip-Hop, Rockmusik oder Klassik, Herbert Grönemeyer oder Heino aufs Feinste. Außerdem wird der Preis für engagierte Förderer und Musiker der lokalen Musikszene vergeben.

Wie im vergangenen Jahr gibt es auch in diesem Jahr mit „Seven Gastro“ ein „Gourmet-Arrangement“ zu den abendlichen Veranstaltungen. Bei Kerzenschein und fein gedeckten Tischen können bis zu 60 Personen vor der eigentlichen Veranstaltung bei einem Viergangmenü fürstlich speisen und genießen auch während des Konzerts weitere Vorteile. Diesen besonderen Leckerbissen können Gourmet-Freunde nur vorab im Internet buchen. Weitere Infos zur Sommermusik und zum Kartenvorverkauf unter www.sommermusik-mg.de.
(pmg)

Kommentar hinterlassen zu "Konzertreihe „Sommermusik Schloss Rheydt“ vom 17. bis 26. August"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*