Auf Zack im Frack – Tradition seit 1836

So heißt es am ersten September-Wochenende (1. und 2. September) beim großen Gladbacher Stadtschützenfest mit verkaufsoffenem Sonntag, das 2.500 Schützen und Musikanten auf die Beine und beim Treffpunkt Kapuzinerplatz Fakir, Clown und Tanzmädchen auf die Bühne bringt.

Gefeiert und marschiert wird rund um den Alten Markt. Die Schützen lassen die Tradition hochleben und erinnern an die über 180jährige Tradition des Gladbacher Schützenfestes.

Zuschauen (beim Parademarsch und beim Bühnenprogramm) kostet nichts, „bietet aber“, so der gastgebende Bruderrat, „beste Unterhaltung“.

So am Samstag, 1. September, ab 14.30 Uhr beim Vogelschuss um die Bezirkskönigswürde oder Sonntag ab 18 Uhr beim Showabend mit Tanz und kölsche Tön.

Höhepunkte im Schützenprogramm sind am Sonntag die Krönungsmesse um 13.45 Uhr im Gladbacher Münster sowie Festzug (ab 15.30 Uhr) durch die Innenstadt und Festparade (ab 16.15 Uhr) am Alten Markt.

Bis zu 50.000 Gäste werden zum Stadtschützenfest erwartet. Ab 13 Uhr sind in der City die Geschäfte geöffnet.

Die Losung der Schützen zum großen Bruderschaftstreffen: „Ein Prost auf die rheinische Seele, auf Tradition und Gemütlichkeit!“

Kommentar hinterlassen zu "Auf Zack im Frack – Tradition seit 1836"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*