Jahreshauptversammlung des Mönchengladbacher Karnevalsverbandes

Bernd Gothe begrüßte zum letzen Mal nach 31 Jahren als Vorsitzender des MKV die 34 Vertreter der erschienenen Karnevalsgesellschaften. Nach der Totenehrung, der Feststellung der Ordnungsmäßigkeit und der Genehmigung der Tagesordnung, wurde Nicole Tillmanns einstimmig zur Protokollführerin gewählt.

Bernd Gothe gab seinen Jahresbericht ab, in dem er sich zunächst einmal beim Prinzenpaar Guido und Verena Gauls und dem Kinderprinzenpaar Annika Schmitz und Yannick Schulz für die wunderbare Session bedankte. Er ließ die vergangenen Veranstaltungen des MKV noch einmal Revue passieren und schloss mit den Worten, dass der MKV ganz besonders auf die Mithilfe der Gesellschaften und deren Mitglieder angewiesen ist. Denn nur gemeinsam kann ein solches großartiges Event in Mönchengladbach auf die Beine gestellt werden.

Aber Gothe verabschiedet sich nicht ganz, denn wenn der Vorstand einverstanden ist, wird er weiter mit fünf Personen für den VDZ arbeiten.

Bevor Bruno Wiesner als Schatzmeister seinen Bericht vorlegte, wollte er in Bezug auf Gothe noch etwas los werden. Ein Vorstand funktioniert nur, wenn alle auf einer Wellenlänge liegen. Es wird weitergehen, aber wir können auf Bernd Gothe nicht verzichten. Er hat die Kontakte zu den Sponsoren und verfügt über das nötige Know how.

Der von Bruno Wiesner vorgetragene Kassenbericht schloss mit einem Plus ab. Dieses war aber auch nur möglich, da Bernd Gothe zu seinem Geburtstag auf Geschenke verzichtet hatte und sich lieber Spenden zu Gunsten des MKV wünschte.

Es folgte der Kassenprüfungsbericht von Holger Vits und Andreas Graf, die dem Schatzmeister eine ordnungsgemäße Führung bescheinigten und keinerlei Beanstandungen finden konnte. Es folgte dann die einstimmige Entlastung des Schatzmeisters und des Vorstandes.

Dann standen die Wahlen an. Gert Kartheuser wurde vom Vorstand vorgeschlagen und stellte sich noch einmal persönlich vor. Er wurde von 34 Gesellschaften mit 33 Ja und 1 Nein-Stimme gewählt.

Bruno Wiesner als Schatzmeister stellte sich erneut zur Wahl und wurde mit 34 Ja-Stimmen wiedergewählt.

Nicole Tillmann (Schriftführerin) wurde ebenfalls mit 34 Ja-Stimmen wieder zur Schriftführerin gewählt.

Auch Bella Peltzer, zuständig für den FB Kommunikation, wurde mit 34 Ja-Stimmen bestätigt.

Dann folgten noch die Wahlen für den Hofmarschall des Kinderprinzenpaares von Hajo Hering (33 Ja, 1 Nein) und für den FB Außenveranstaltungen von Norbert Bläasen (33 Ja, 1 Nein).

Bernd Gothe bedankte sich bei Markus Hardenack, seinem Stellvertreter, der ihm in der letzten Session viele Termine abgenommen hat. Weiter beim Geschäftsführer Horst Beines, Willi Kleuser, Jost Fünfstück, Dagmar und Rolf Gaden, Elmar Esser, Hans-Peter Jansen und Janie Boms-Homann.

Auch lag Gothe der Freundeskreis besonders am Herzen. Hierfür sind Brigitte Beyer und Gabi Keßel zuständig. Da die Mitgliederzahl im Freundeskreis stetig geschrumpft ist, bat er die Anwesenden doch einmal zu überlegen, Mitglied zu werden.

Dann hat der MKV sich etwas Besonderes einfallen lassen. Die Clown-Sparbüchsen in blau-weiß sind unverkäuflich, aber Hans-Peter Jansen hat das Muster in Silber gespritzt und diese werden zum Preis von 5,– Euro angeboten.

In Bezug auf das Motto der kommenden Session „Gladbach blüht auf“, hat Gothe mit Nik Ebert, der das Motto aussuchte, Rücksprache genommen, ob es überhaupt noch aktuell sei, da man in Rheydt keine Blumen am Marktplatz zulässt, sondern alles nur noch grau in grau ist, denn dieses widerspricht dem Motto. Da aber bei der Wirtschaft, Plätzen und Stadtteilen es wieder aufblüht, soll aus diesem Grund das Motto bestehen bleiben. Dieses Motto wird also seitens des Karnevals ironisch gesehen.

Ein ganz besonderer Dank ging an Marlene und Heinz-Josef Katz für die tollen Bilder und die Berichterstattungen zu den einzelnen Veranstaltungen in MG-Heute.de und Facebook (SocialMedia).

Dann übernahm Gert Kartheuser als neuer MKV-Vorsitzende das Wort und bedankte sich bei den Gesellschaften für das entgegen gebrachte Vertrauen.

Kartheuser dankte Gothe für die Arbeit, die er in den 31 Jahren für den MKV geleistet hat. Er gab viele Ereignisse aus dem Leben bzw. Amtszeit von Gothe wieder. Sein Schlusswort an Gothe war, All Rheydt und im wahrsten Sinne des Wortes „Halt Pohl“.

 

 

 

 

 

Dann wurde Bernd Gothe mit 34 Stimmen zum Ehrenvorsitzenden gewählt, was zum ersten Mal in der Geschichte des MKV passierte. Als Dank erhielt er die Ehrenurkunde und eine Kiste seines Lieblingsweines, was die Anwesenden mit Standing Ovation untermauerten.

Zum Mitgliedsbeitrag von 80,– Euro wird sich nichts ändern, aber für den Vorstellabend erhalten die Gesellschaften nur noch vier Eintrittskarten. Außerdem bat Gothe, den Beitrag doch bitte fristgerecht zu bezahlen.

Auch führte Gothe aus, dass es in diesem Jahr keinen Ausschluss bzw. keine Aufnahme in den MKV gegeben hat.

Weiter bat er die Gesellschaften, die Terminbörse am 13. September 2018 in der Gaststätte „Alt Eicken“ zu nutzen.

Nach einer harmonisch verlaufenen Versammlung wurde diese um 20.48 Uhr geschlossen.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen zu "Jahreshauptversammlung des Mönchengladbacher Karnevalsverbandes"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*