Karnevalistische Paten für Präventionsfigur Kim

Die Gladbacher Polizei und die beiden Prinzenpaare der Stadt Mönchengladbach, Guido II. mit Niersia Verena und Yannick mit Annika, mahnen zu mehr Aufmerksamkeit im Straßenverkehr. Das besonders im Karneval und in der dunklen Jahreszeit.

Die 6. Figur aus der Serie hat karnevalistische Begleiter an ihrer Seite: das Prinzenpaar und kleinen Tollitäten.

Die Direktion Verkehr der Polizei Mönchengladbach hat 2017 mit Unterstützung der Verkehrswacht Mönchengladbach bereits fünf Paten für die bekannten KIM-Figuren gefunden. Diese Verkehrspräventions- Figuren sind im Stadtgebiet aufgestellt. Sie tragen alle Kernbotschaften, die sich auf Schwerpunkte der Verkehrsunfallbekämpfung beziehen und so die Verkehrsteilnehmer sensibilisieren sollen.

Die Direktion Verkehr der Polizei Mönchengladbach hat 2017 mit Unterstützung der Verkehrswacht Mönchengladbach bereits fünf Paten für die bekannten KIM-Figuren gefunden.

Nun hat sich mit dem aktuellen Prinzenpaar Prinz Guido II. und Prinzessin Niersia Verena, sowie dem MKV eine Patenschaft für die sechste KIM-Figur gefunden. Die neue Kim-Figur wurde farblich auf das Prinzenpaar abgestimmt.

Im Beisein des Prinzenpaares, des Kinderprinzenpaares, Vertretern des MKV und des Leiters der Direktion Verkehr, Polizeioberrat Dirk Hoff wurde Kim nun seiner Bestimmung übergeben. Die Figur steht an der Brucknerallee in Höhe des Hugo-Junkers-Gymnasiums.

Prinz Guido, Dienstgruppenleiter bei der Gladbacher Polizei, hat die außergewöhnliche Patenschaft gerne übernommen: „Hier an dieser Stelle sind wegen der Schulen viele Kinder und Jugendliche sowie Radfahrer unterwegs.“

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen zu "Karnevalistische Paten für Präventionsfigur Kim"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*