Neue Partei “die Bürgerlichen“ wollen dem Bürger seine Rechte zurückgeben

Aus eigener Sicht haben die Mitglieder der Bürgerinitiative Eicken als logische Konsequenz aus ihren bisherigen Aktivitäten eine neue Partei gegründet.
Sie glauben, die etablierten Parteien interessieren sich nur noch am Rande für das eigene Land und das Wohlergehen der deutschen Bürger.

So entnommen einem Vorwort zum Kurzprogramm, welches an einem Infostand als Flyer auf der Hindenburgstraße am 25 Juni verteilt worden ist.
Wirklich Neues oder Anderes kann aus dem Programm der Partei allerdings nicht herausgelesen werden.

Hier einige Leitsätze aus dem Kurzprogramm der  “Bürgerlichen“.

  • Eigenverantwortung und Freiheitsrechte der Bürger stärken, den Staat zurücknehmen.
  • Fremdbestimmung der Bürger durch Staat und Politik einschränken. Mehr Basisdemokratie durch Bürgerbeteiligungen.
  • Die finanziellen Verpflichtungen für Europa gehören auf den Prüfstand. Das Beispiel Griechenland zeigt, was falsch läuft.
  • Bürokratie reduzieren. Gesetze und Vorschriften verständlich formulieren und auf das unbedingt Nötige reduzieren, Verwaltung vereinfachen.
  • Einfaches und verständliches Steuersystem, radikale Reduzierung der Vorschriften und steuerliche Entlastung für alle Bürger.
  • Einfaches Strafrecht, Zivilrecht und Öffentliches Recht.
  • Zuwanderung und Migration muss gesteuert werden.
  • Gute Schulen, Hochschulen und berufliche Bildung sichern unsere Zukunft. Wir müssen das Ansehen wieder herstellen.
  • Die Bedeutung der deutschen Sprache muss gefördert werden.
  • Die innere Sicherheit muss gestärkt werden. Bürger müssen sich sicher fühlen.Die radikalen Islamisten müssen bekämpft werden und aus Deutschland verschwinden.
  • Die Vollverschleierung ist im Interesse der Sicherheit und der Menschenwürde zu verbieten.
  • Das Energie- und Ökologiekonzept der Bundesregierung ist nicht stimmig. Wir fordern eine umfassende und sorgfältig geplante und abgestimmte politische Konzeption, die eine verlässliche und preisgünstige Energieversorgung für Verbraucher und Wirtschaft auch langfristig gewährleistet.

Mehr zur neuen Partei die Bürgerlichen / Bürgerliche Demokraten Deutschlands