ÖDP Mönchengladbach solidarisch mit Karstadt Mitarbeitern

Nach der angekündigten Schließung des Karstadt-Warenhauses in der Rheydter Innenstadt setzt die ÖDP sich weiterhin für den Erhalt des Warenhauses in Rheydt ein.

Zusammen mit vielen anderen Bürgern, Vereinen und Verbänden will die ÖDP den Mitarbeitern bei ihrem Protest zu Seite stehen und sich solidarisch mit ihrer Forderung zum Erhalt ihres Arbeitsplatzes zeigen.
Franjo Schiller, OB Kandidat der ÖDP für Mönchengladbach: „Mit unserem Engagement wollen wir ein Zeichen setzen und den Konzern zum Umdenken zu bewegen!“.
Aus diesem Grund wird die ÖDP am 18.07.2020 ihren Protest vor Karstadt in Rheydt zum Ausdruck bringen.
„Ich halte es für gut, dass die Stadttochter EWMG an Lösungen arbeitet, um Karstadt zu halten und dazu auch zu Zugeständnissen bereit ist. Kontraproduktiv sehe ich, wenn seitens der Verwaltung und der CDU/SPD jetzt schon Treffen zwecks weiterer Nutzung des ehemaligen Karstadt Gebäude in der Öffentlichkeit kommuniziert werden!“. so Schiller weiter.

Kommentar hinterlassen zu "ÖDP Mönchengladbach solidarisch mit Karstadt Mitarbeitern"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*