Regenbogenfahnen auf dem Rheydter Marktplatz

Flaggen hissen zum CSD Tag in Rheydt

 

 

 

 

 

 

Am Freitag, vor dem Christopher Street Day, werden auf dem Rheydter Marktplatz die Regenbogenfahnen gehisst. Diese Fahnen stehen für Toleranz, unter der sich homosexuelle Menschen in aller Welt versammeln und, wie in Mönchengladbach, für ihre Rechte kämpfen. „Das ist hier problemlos möglich“, berichtet stolz Markus Schnorrenberg, der Vorsitzende des Vereins CSD Mönchengladbach.

Die Flaggen wurden unter der musikalischen Begleitung der „Musikfreunde Mönchengladbach“ (hier spielen auch Nadine John-Reuen und Rika John Trompete) von Dörte Schall (Sozialdezernentin), Harald Gerstung (Gastronom im Ratskeller Rheydt), Christian Karus (CSD Duisburg) und von Schwester Selket Mater (Schwestern der Perpetuellen Indulgenz) gehisst.

Die Bezirksvorsteherin Barbara Gersmann (war leider nicht dabei) und die Sozialdezernentin der Stadt Mönchengladbach, Dörte Schall, sind ab dem Jahr 2018 die Schirmherrinnen des Christopher-Street-Days in Mönchengladbach. Motto: „Die Welt ist bunt„.

Im diesem Jahr findet in Mönchengladbach-Rheydt zum 4. Mal der „Christopher Street Day“ (CSD) statt, bei dem auch wieder Schwester Selket Mater, von den Schwestern der Perpetuellen Indulgenz teilnimmt.

Nach dem Hissen der Fahnen trafen sich geladene Gäste im Stadtkeller, wo Harald Gerstung einen Imbiss und gekühlte Getränke vorbereitet hatte. Das Besondere waren eigens für die Große Aftershowparty angefertigte Bierdeckel. Als erstes stießen Harald und „Schnorri“ mit einem Glas Sekt an.

Nach einer Pause begaben sich viele der Schwulen und Lesben in die evangelische Kirche auf dem Rheydter Markt. Der ökumenische Gottesdienst soll auf Bitte des Organisationskomitees wiederholt werden, dem auch gerne das Presbyterium zugestimmt hat. Er wird auch unter das diesjährigen CSD-Motto gestellt: „Die Welt ist bunt!“.

 

 

 

 

 

Die Predigt hält Pastorin Antje Brand, die Liturgie Vikarin Anna Berkholz. Beide kommen aus der ev. Friedenskirchengemeinde Mönchengladbach. Zu diesem Gottesdienst sind alle eingeladen. Den Zögernden sei gesagt: Ein „Outing“ ist damit nicht verbunden, es geht vor allem um Solidarität!

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen zu "Regenbogenfahnen auf dem Rheydter Marktplatz"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*