14. Großer Plattdeutsch Abend in Hehn am 04.01.2016

Wie in jedem Jahr beginnt der Reigen der Plattdeutsch-Abende in Hehn – am 4. Januar, im Pfarrheim um 19:00 Uhr bei freiem Eintritt.
Bereits zum 14. Mal lädt TAU (Verein für Öffentlichkeitsarbeit Hehn) ein und die Jläbäcker Mundart Autoren haben wieder ihr Kommen zugesagt.
Wer kommt steht auf dem Programmablauf – leider kann aus familiären Gründen der „Baas“ Kurt P. Gietzen diesmal nicht dabei sein.
Freuen wir uns auf zwei (oder mehr) Stunden „möt Platt vörr Jru-et on Kleen.

T.A.U. Hehn
14. Großer Plattdeutsch Abend.
Mo. 04.01.2016 – 19.00 Uhr
im Pfarrheim Hehn hinter der Kirche

mit dem Freundeskreis Jläbäcker Mundart Autoren.
Platt von jeddem wat. Vörr Jru-et on Kleen,
besennlesch, monter, on vörr öm te jrü-esele.

Dauer der Veranstaltung: ca. 120 Min.

Die Interpreten: Klaus Cörstges + Helmut Lenzen T.A.U. Hehn.
Von den Jläbäcker Mundart Autoren:
Manfred Dülpers- Windberg, Dieter Coenen – Odenkirchen,
Käthi Herbertz – Wickath, Johannes Ohlig – Odenkirchen,
Reiner Steppkes- Erkelenz, Irmgard van Wijk – Beckrath, Hotte Jungbluth – Dahl, Thomas Werens Gitarre – Venn,

Begrüßung durch: Klaus Cörstges

Je Block u. Vortrag ca. 6 – 7 Min.
Die Vortragenden stellen sich kurz vor.

1. Block: Besinnlich bis Heiter: Dieter Coenen – Einleitung
Thomas Wehrens mit Gitarre
Helmut Lenzen
Irmgard van Wijk
Manfred Dülpers Johannes Ohlig
Käthi Herbertz
Reiner Steppkes
Hotte Jungbluth
Danach ca. 10 Min. Pause:

2. Block: Heiter: Reihenfolge wie 1. Block
Schlusslied – Thomas Wehrens mit Gitarre
Absage: Klaus Cörstges.

Kontaktadresse:
Freundeskreis Jläbäcker Mundart Autoren
Kurt P. Gietzen Thomassenweg 16
41068 Mgl. Tel. 02161- 53425
E-Mail. Gietzenkp@online.de1