Andreas Terhaag als Beisitzer in den Landesvorstand gewählt

Auf dem 69. Landesparteitag der FDP Nordrhein-Westfalens in Bielefeld standen turnusmäßig die Neuwahlen des gesamten Landesvorstandes an, in den unter den vom Landesverband Vorgeschlagenen wieder der Viersener Landtagsabgeordnete Dietmar Brockes gewählt wurde.

Spannend wurde es dann aber in Bielefeld in der zweiten Runde als die Beisitzer zur Wahl standen.
Der Mönchengladbacher Andreas Terhaag, MdL, war einer der 23 Kandidaten, die für die satzungsgemäß vorgeschriebenen 18 Positionen als Beisitzer kandidierten. Nach den folgenden Auszählungen wurde er im zweiten Wahlgang in den Landesvorstand gewählt. Nun wird auch Mönchengladbach für die kommenden zwei Jahre im FDP NRW Landesvorstand vertreten sein.

Zum stellvertretenden Kassenprüfer wurde in einem separaten Wahlgang der Mönchengladbacher Steuerberater Bernd Lamers gewählt.