Aufbruch in eine neue Zeit:
deutsch-chinesisches Frühlingsfest Mönchengladbach

Gelungenes Fest zur Einweihung des ITZ 2.0

Foto_1Bei strahlendem Sonnenschein besuchten über 80 Gäste die Einweihung des Neubaus des Mönchengladbacher Systemhauses ITZ Rhein / Maas GmbH – von den Mitarbeitern liebevoll „ITZ 2.0“ getauft. Der stellvertretende Oberbürgermeister Klaus Schäfer lobte das Engagement des ITZ für die lokale Wirtschaft und die Förderung der Ausbildung junger Menschen. Der Vertreter der Wirtschaftsförderung David Bongartz sieht in der  Neuansiedlung des ITZ in dem Gewerbegebiet Erftstrasse eine weitere Stärkung des Standortes.

 

Stolz präsentierten die Geschäftsführer Harald und Heike Grünert mit ihren fast 30 Mitarbeitern das neue Gebäude. Inspiriert durch den Hauptsponsor Huawei wurde daraus ein chinesisches Frühjahrsfest mit einem bunten Rahmenprogramm. Kunden und Lieferanten  wie auch Vertreter aus der Wirtschaft und Politik konnten sich u.a. von dem baulichen Energieeffizienzkonzept überzeugen. Dazu gehören u.a. eine Photovoltaikanlage, erhöhte Wärmedämmung sowie die Regenwasserrückgewinnung.

 

Foto_3Unter dem Motto: Unsere Welt soll grüner werden – das ITZ „lebt“ Green-IT,  wurden auf dem Grundstück mehrere Bäume gepflanzt.
Baumpatenschaften übernahmen neben Vertretern von Huawei Enterprises Deutschland und Kyocera Document Solutions auch das Schwesterunternehmen ITZ-Rostock und das Architekturbüro Sindermann, das mit der Planung und Ausführung des Baus betraut war.

Die Besucher konnten einen Blick hinter die Kulissen des ITZ werfen. Für Interessierte gab es informative Workshops zu den innovativen Netzwerk- und IT-Storage Lösungen von Huawei. Neben kulinarischen Köstlichkeiten aus der fernöstlichen Küche gab es als weiteren Höhepunkt eine musikalische Darbietung der chinesischen Künstlerin Qin Tang.

0 - 0

Danke für Ihre Abstimmung!

Sorry, Sie haben schon abgestimmt!