Bezirksvorsteherin Süd seit heute Patin eines Fuchses

15-03-30-gersmann-tiere-0824Frau Barbara Gersmann ist seit heute Patin eines Rotfuchses, der im Odenkirchener Tierpark lebt.
Die Überreichung der Urkunde und Vervollständigung der Patentafel nahm Frau Dr. Katrin Ernst, Leiterin des Tierparkes, vor.
Barbara Gersmann sprach über den Beweggrund ihrer Patenschaft. Der Park liege ihr persönlich am Herzen. Auch wolle sie damit ein Zeichen setzen. Die Anlage sei wichtig und erhaltenswert für die Stadt und ihre Bewohner. Besonders junge Familien, wie auch Senioren, erleben immer wieder ein paar schöne Stunden auf diesem Gelände, das von seiner Ausdehnung her entspannt zu begehen ist und doch gute Vielfalt bietet.

Patenschaftsgelder werden nicht einfach verfüttert, erfährt man von Katrin Ernst.
Mit ihnen werden Tier-Projekte unterstützt. Eines dieser Projekte ist aktuell die Arbeit daran, Nerze in unseren Breiten freilebend wieder anzusiedeln.

15-03-30-gersmann-tiere-0832Zu einem Paten gehört das „Patenkind“, in diesem Fall der Fuchs. Fehlanzeige. Die Drei Herrschaften blieben in ihrem Bau und damit unsichtbar. Katrin Ernst erklärt, dass zur Zeit gefastet werden muß.
„ Da gibt es mal nicht süße Trauben“, sagt sie. Ob deswegen im Bau geschmollt wird und man sich deshalb nicht zeigt?
Ganz neu ist für Frau Gersmann nicht, Tierpatin zu sein, wurde ihr doch einmal die Patenschaft für einen Waschbären geschenkt.
Mit kleinem Augenzwinkern sagt sie, dass sie gerne den Pfau gewählt hätte. Der war allerdings schon vergeben.
Abschließend gehen Barbara Gersmann und Katrin Ernst gemeinsam noch eine Runde durch die Anlage.