Deutsche Burgenvereinigung traf sich zum Neujahrsempfang

Im Januar fand wieder der Neujahrsempfang der Landesgruppe Rheinland der Deutschen Burgenvereinigung statt, diesmal in Bonn.
Im Akademischen Kunstmuseum, mit seiner berühmten Sammlung antiker Gipsabdrücke (ein Eldorado für Studenten), traf man sich zunächst bei Kaffee, Kuchen und Sektempfang um anschließend in zwei Gruppen zunächst die Sammlung zu betrachten und später zum Rheinufer hinabzusteigen, um sich das Geburtshaus und seine Büste anzuschauen: Peter Joseph Lenne´.
Dann folgte  im „100 Jahre alten Klassenzimmer“ ein  Vortrag des früheren Landeskonservators der Berliner Schlösser und Gärten Dr. Klaus von Krosigk zum früheren Generaldirektor der Königlich Preußischen Gärten in Berlin und Potsdam – Peter Joseph Lenne´, der leider im Rheinland nur sehr wenige Gärten/Parks konzipiert hat – u.a. die Parkanlagen rund um die Schlösser in Brühl.

Etwa 60 Mitglieder der Landesgruppe lauschten aufmerksam dem Vortrag, der mit Lichtbildern aus Berlin und Potsdam untermalt wurde und auch zeigte, wie schnell sich die Gartenanlagen unter den politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Gegebenheiten wandeln können.
Dann folgten noch kurze Hinweise zu Tagesexkursionen im ersten Halbjahr und der Abend endete mit einer zünftigen Gulaschsuppe und intensiven Gesprächen zwischen den Mitgliedern.

Text und Fotos:
Klaus Cörstges, Mitglied der DBV (Deutsche Burgenvereinigung e.V. , mit Sitz auf der Marksburg)