Die „Secret Show“ mit den Smokkings im Messajero

thesmokkingsAm Freitag, den 15. Februar, kamen die Smokkings aus Dresden für einen Akustik-Gig ins Messajero. Tags zuvor spielten sie noch in Halle. Weil am Samstag noch ein Termin in Köln anstand und sich die Gelegenheit bot, machten die 3 Musiker einen Abstecher nach Mönchengladbach.
Da der Eintritt kostenlos war, folgten einige Zuschauer dem Ruf. Am Ende des Konzertes konnte jeder freiwillig ein paar Taler opfern, damit der Sprit für das Bandmobil bis nach Hause reicht.

Was die Drei nach der kurzen Begrüßung auf der Bühne darboten, war allererste Sahne.

Ihr Sound besteht aus einer Mischung 60es Rock mit britischen Elementen. Die treibenden Rhythmen reißen einfach jeden mit. Dazu eine Stimme, die einprägsam ist und Texte, die einem aus der Seele sprechen und sich schnell im Kopf festigen.

Die Mischung aus energiegeladenen schnellen Nummern und hymnisch-langsamen Stücken war dabei die absolut richtige Mischung. Die Zuschauer ließen sich gerne in Euphorie versetzen.

zu den Bildern

Zwischen den Liedern nahm Sänger Johnethen Fuchs die Gelegenheit wahr mit dem Publikum zu flirten. Der Aufforderung nach vorne zu kommen und mit der Band zu plaudern, folgte jedoch keiner. Wahrscheinlich ist Facebook bei den Anwesenden doch der beste Freund.
Alles in allem war es aus musikalischer Sicht ein mehr als gelungener Abend. Die Band erhielt auch mehr als nur einen  Höfflichkeitsapplaus. Sie legte nach Zugaberufen noch ein zwei Songs aufs Brett.

Wenn ich das Interesse an „The Smokkings“ geweckt habe, unter http://www.thesmokkings.de könnt ihr Euch informieren und Kontakt aufnehmen.

Allen anderen sei gesagt – ähhm geschrieben – wer mal Lust auf was Neues hat, sollte sich auch mal von der Couch erheben. Es lohnt sich einige der kleinen Gigs – hier in Gladbach und Umgebung – zu besuchen. Davon gibt es reichlich und für jeden Geschmack ist was dabei.