Engagierte Bürgerinnen und Bürger als Familienpaten gesucht

caritas_transp_eckenIm neuen Projekt „Familienpaten Sankt Vitus“ der Pfarrgemeinde St. Vitus und des Caritasverbandes Region Mönchengladbach können sich noch Paten freiwillig engagieren.
Gesucht werden engagierte Bürgerinnen und Bürger, die Familien mit Kindern zwischen sechs und zwölf Jahren begleiten wollen.

Die Pfarrgemeinde und der Caritasverband wollen insbesondere allein erziehende Eltern, kinderreiche Familien und Familien mit Migrationshintergrund unterstützen.
Notwendig könnte beispielsweise eine individuelle Hilfe bei der Kinderbetreuung, Freizeitgestaltung, Haushaltsplanung oder bei Behördengängen sein, erläutert Gemeindereferent Wolfgang Mahn.

Die freiwilligen Familienpaten sollen die Familien als Ansprechpartner, Begleiter, Helfer und Vertrauenspersonen entlasten. „Die Paten schenken Zeit“, erläutert Angela Mirbach, Engagementberaterin im Freiwilligen Zentrum des Caritasverbandes. Sie lesen mit den Kindern, erklären eine Frage zu den Hausaufgaben, unterstützen die Eltern beim Ausfüllen eines Formulars, begleiten sie bei Ämtergängen, unternehmen mit der Familie einen Ausflug oder hören einfach nur zu – je nachdem, was gerade benötigt wird.

Wer Familienpate werden möchte, sollte zwei bis drei Stunden Zeit pro Woche für eine Familie haben und über Erfahrungen mit Kindern verfügen.
Vor ihrem Einsatz werden die angehenden Paten geschult und erhalten so das notwendige „Rüstzeug“ für ihre verantwortungsvolle Aufgabe in den Familien.
Auch während ihres Engagements werden sie professionell begleitet.

Interessenten wenden sich an Angela Mirbach vom Freiwilligen Zentrum des Caritasverbandes, Tel. 02166-40207, mirbach@caritas-mg.de.