Gemeinsame Sitzung von Hauptausschuss und Rat im Rathaus Rheydt

Themen: Handels- und Dienstleistungszentrum und Sanierung der Tiefgarage

In einer gemeinsamen Sondersitzung am kommenden Mittwoch,
15. Februar, um 17 Uhr im Ratssaal des Rathauses Rheydt werden Hauptausschuss und Rat die 200. Änderung des Flächennutzungsplans für den Bereich zwischen Hindenburgstraße, Viersener Straße und Steinmetzstraße sowie Stepgesstraße und Berliner Platz beraten.
Die Flächennutzungsplanänderung ist eine wichtige Voraussetzung zur Realisierung des geplanten Handels- und Dienstleistungszentrums, das die Essener Investorengruppe mfi unter dem Namen „Mönchengladbach Arcaden“ auf dem Areal des ehemaligen Schauspielhauses, der benachbarten Theatergalerie sowie des Lichthofes errichten will.

Der Bebauungsplan für das HDZ, der ebenso für die Rechtskraft des Projektes notwendig ist, soll am Mittwoch, 21. März, durch den Rat in der Satzung beschlossen werden.

Weiterer Tagesordnungspunkt der gemeinsamen öffentlichen Sitzung von Hauptausschuss und Rat am kommenden Mittwoch ist die geplante Sanierung der Tiefgarage unter dem Rheydter Markt, die im Zusammenhang mit der Umgestaltung des Marktplatzes steht.