Gute Nachrichten für die Schulen und Sportvereine in Giesenkirchen

Das Tennenspielfeld am Asternweg in Giesenkirchen war nach 30 Jahren dringend sanierungsbedürftig.
Am 9. Juli diesen Jahres starteten die Sanierungsarbeiten und sind nun abgeschlossen. Der Tennenbelag und das Drainagesystem wurden gänzlich erneuert.
Der Platz ist nun wieder in einem bestens nutzbaren Zustand.

Mit der Sanierung des Tennenplatzes wurden auch die Leichtathletikanlage und die Kleinspielfelder modernisiert. Bei dieser Sanierung wurden Risse und Aufbrüche repariert. Die gesamten Flächen wurden mit einer Spritzbeschichtung neu beschichtet. Es wurde eine Neulinierung der Spielfelder und Laufbahnen vorgenommen.
Außerdem hat man 4 Bolzplatztore beschafft.

Für die Sanierung des ca. 8.000m² großen Tennenspielfeldes hat die Stadt Mönchengladbach einen Betrag von ca. 118.000€ aufgewendet.
Für die Sanierung der restlichen Anlage war ein Betrag von ca. 50.000€ notwendig.

Für das angrenzende Schulzentrum, welches ab dem nächsten Schuljahr auch die Grundschulen Friesenstraße und Kleinenbroicher Straße in die Räume der auslaufenden Hauptschule aufnimmt ist dies eine sehr gute Nachricht. Die Plätze können in ca. 4 Wochen nach einer Sackungsphase wieder voll genutzt werden.
Auch die z. Z. 18 Mannschaften des DJK/VfL Giesenkirchen können in Kürze wieder die sanierte Anlage für ihren Trainings- und Spielbetrieb nutzen.

Ein alles in allem für Giesenkirchen erfreuliches Ergebnis wurde von der Stadtverwaltung, vertreten durch den Beigeordneten Dr. Fischer, den Bezirksvorsteher MG-Ost Hermann-Josef Krichel-Mäurer, den Leiter des Fachbereiches Schule und Sport Herrn Herbert Lauth und Herrn Marco Kalusche ebenfalls Fachbereich Schule und Sport,
am 07. September 2012 den Vertretern der örtlichen Presse präsentiert.