Haftrichter verkündet Haftbefehl wegen gemeinschaftlichen schweren Raubes gegen Mönchengladbacher

130813_ppmg_ok_01Der 58jährige Mönchengladbach, der heute in den frühen Morgenstunden im Rahmen mehrerer Durchsuchungen von Wohnungen und Geschäftsräumen festgenommen wurde, wurde heute Nachmittag dem Haftrichter vorgeführt.
Der Mann steht im dringenden Verdacht, am 11.06.2013 in Mönchengladbach unter Vorhalt einer Waffe andere bedroht und anschließend zwei Handys und ein Tablet-PC geraubt zu haben. Als Hintergrund für die Tat nimmt die Polizei an, dass Geldforderungen durchgesetzt werden sollten.

 

Nachdem bei der Durchsuchung der Wohnung und Geschäftsräume des 58jährigen Mönchengladbachers auch Waffen und gefährliche Gegenstände gefunden wurden, wurde heute Nachmittag der bereits bestehende Haftbefehl durch den Haftrichter verkündet.

Es wurde die Untersuchungshaft wegen gemeinschaftlichen schweren Raubes angeordnet.

Folgendes war vorausgegangen:
Bereits am 11.06.2013 suchten vermeintliche Angehörige des MC Satudarah Duisburg eine Wohnung in der Mönchengladbacher Innenstadt auf. Dabei kam es zu einem Raub von zwei Handys und einem Tablett-PC.

Hintergrund waren vermutlich Geldforderungen gegen einen Mönchengladbacher, der Kontakte in die Rockerszene unterhielt.
Im Rahmen der Ermittlungen konnte ein Tatverdächtiger im Alter von 58 identifiziert werden. Er gehöret dem MC Satudarah Duisburg an.Gegen ihn  wurde ein Haftbefehl erwirkt.

Heute in den frühen Morgenstunden durchsuchte die Polizei die Wohnung des 58Jährigen in Mönchengladbach-Rheydt sowie seine Firmenräume in Mönchengladbach-Wickrath und in Viersen.

Gleichzeitig suchten Beamte die Wohnung eines 23jährigen Mönchengladbachers auf, der auch dem MC Satudarah angehören soll, Gegen ihn besteht der Verdacht des Verstoßes gegen das Waffengesetzt bzw. BTM-Gesetz. Da die Polizei über Hinweise verfügte, dass beide Personen bewaffnet sind, wurden Spezialeinsatzkräfte zu den Durchsuchungen hinzu gezogen.

Bei dem 58jährigen fanden die Beamten eine Softair-Pistole, einen Teleskopschlagstock, einen Schlagring, Munition und eine weitere Luftdruckwaffe. Gegen den Mann besteht aktuell ein Waffenbesitzverbot. Darunter fällt auch der Besitz von Softair- sowie Luftdruckwaffen. Der Haftbefehl gegen den 58Jährigen wurde vollstreckt. Er wurde festgenommen und wird im Laufe des Tages dem Haftrichter vorgeführt.

In der Wohnung des 23Jährigen fanden die Beamten eine geringe Menge Betäubungsmittel. Der Mann wird nach seiner Vernehmung entlassen.

In weiteren abgetrennten Ermittlungsverfahren wurden ebenfalls Durchsuchungsbeschlüsse für Wohnungen in Bottrop und Ratingen erwirkt. Diese Durchsuchungen wurden heute Morgen abgestimmt und zeitgleich mit den Maßnahmen in Mönchengladbach umgesetzt.

Kommentar hinterlassen zu "Haftrichter verkündet Haftbefehl wegen gemeinschaftlichen schweren Raubes gegen Mönchengladbacher"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*