In Mönchengladbach-Hardt soll es bald Badmintonsport für Rollstuhlfahrer geben

Es trifft sich gut, dass mit der Sporthalle der Gesamtschule Mönchengladbach-Hardt Räumlichkeiten zur Verfügung stehen, die barrierefrei zu erreichen sind und bei denen die sanitären Einrichtungen behindertengerecht ausgestattet wurden.

Die Badminton-Abteilung des Rheydter TV geht nun dort einen neuen sportlichen Weg.
Während seiner Trainingszeiten mittwochs von 20 bis 22 Uhr steht die Halle nun Interessierten Rollstuhlfahrern für den Badmintonsport zur Verfügung.
„Das kann nur schön werden“, ist Gertrud van Ool, die selbst an den Rollstuhl gebunden ist, überzeugt.
Derzeit ist Gertrud noch solo vertreten und es werden weitere Spieler gesucht. Für weitere Informationen, bitte an Christoph Rosner vom Rheydter TV (02166/1330621) wenden. Bei entsprechendem Interesse, soll das sportliche Angebot für Rollstuhlfahrer weiter ausgebaut werden.

Kommentar hinterlassen zu "In Mönchengladbach-Hardt soll es bald Badmintonsport für Rollstuhlfahrer geben"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*