Jugendamt sucht Gastfamilien für Jugendliche: Infoabend am 3. März

Der Fachbereich Kinder, Jugend und Familie sucht dringend Familien, die einen unbegleiteten minderjährigen Jugendlichen (Flüchtling) aufnehmen.

Die meist männlichen Jugendlichen kommen aus unterschiedlichen Ländern ohne ihre Familie nach Deutschland.
Sie haben oft einen langen Fluchtweg hinter sich mit großer Belastung und Unruhe.
Sie benötigen Zeit, um zur Ruhe zu kommen, Hilfestellung beim Erlernen der Sprache und bei der Integration. Viele Jugendliche würden gerne in einer Familie leben bis sie selbständig sind.

Diese Gastfamilien erhalten Pflegegeldzahlungen durch das Jugendamt und werden als Gastfamilien überprüft, bevor ein Jugendlicher aufgenommen werden kann.
Gastfamilie können Einzelpersonen oder Paare mit und ohne Kinder sein.

Informationen zu der Zusammenarbeit mit dem Jugendamt und zu den Jugendlichen selbst erhalten Interessenten bei einer Infoveranstaltung am Donnerstag, 3. März, um 17.00h im Verwaltungsgebäude Aachener Straße 2, Raum 210, 41061 Mönchengladbach.

Auskunft erteilen Kerstin Beine 02161/25-3384 und Monika Ferfers 02161/25-3383 vom Pflegeelterndienst des Jugendamtes.
Die Stadt Mönchengladbach betreut derzeit rund 160 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, die in Obhut des Jugendamtes sind. Der Großteil stammt aus Syrien und Afghanistan, weitere 30 werden noch erwartet.