Kind am Fußgängerüberweg angefahren – Verursacher geflüchtet
Polizei sucht dringend Zeugen

Am Ostersamstag wurde eine 11jährige Schülerin gegen 14.00 Uhr durch einen PKW angefahren und verletzt.
Das Mädchen hatte den Zebrastreifen an der Hauptstr./Otto-Saffran-Straße in MG-Rheydt aus Richtung des dortigen Aldi-Marktes betreten und die Hauptstraße in Richtung der ehemaligen Friedenskirche beinahe überquert, als sie von einem unbekannten PKW erfasst wurde.
Der PKW war zuvor nach Durchfahren des Kreisverkehrs in die Hauptstraße mit Fahrtrichtung Dorfbroicher Straße abgebogen.
Der Fahrer eines schwarzen Mercedes hatte den Unfall beobachtet und half dem Kind. Bezüglich des verursachenden Fahrzeuges sowie zu dessen Insassen erhielt die Polizei bislang widersprüchliche Angaben.
Unfallzeugen, die sich bislang noch nicht bei der Polizei gemeldet haben, werden um Hinweise an die Polizei Mönchengladbach unter 02161-290 gebeten. Das Mädchen erlitt durch den Zusammenprall diverse Prellungen, es wurde zwecks weiterer Beobachtung einem Krankenhaus zugeführt.