Mönchengladbach erhält weitere 3,8 Millionen Euro Fördermittel für den Neubau von Mietwohnungen

Insgesamt stellt das Land 9,2 Millionen Euro zur Wohnraumförderung zur Verfügung

[pmg] Eine gute Nachricht erreichte jetzt Sozialdezernent Dr. Michael Schmitz.
Das Land bewilligt der Stadt über die im Frühjahr bereits zur Verfügung gestellten Fördermittel für den Neubau von Mietwohnungen nun weitere 3,8 Millionen Euro.
Damit stehen der Stadt für die Errichtung von Mietwohnungen insgesamt 9.2 Millionen Euro zur Verfügung.

Mit den Wohnraumförderungsbestimmungen bietet das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen weiterhin für den Neubau von Mietwohnungen ein Förderangebot, das insbesondere Familien, Alleinerziehende, ältere Menschen und behinderte Menschen unterstützt.
Die Fördermittel für Mietwohnungen werden der Stadt Mönchengladbach aus Landesmitteln in Form eines zu verplanenden Budgets zur Verfügung gestellt.

Für das Förderjahr 2011 lagen dem Fachbereich Soziales und Wohnen Anträge zur Errichtung von 103 Mietwohnungen vor.
Mit der im Frühjahr erfolgten Zuteilung in Höhe von 5,4 Millionen Euro hätte nur ein Teil der vorliegenden Anträge bewilligt werden können.
Über weitere Gespräche mit dem Ministerium konnte eine weitere Mittelzuteilung in Höhe von 3.8 Millionen Euro erreicht werden.
„Über die Nachricht freuen wir uns sehr, schließlich konnten sämtliche, dem Fachbereich Soziales und Wohnen vorliegenden Anträge, bewilligt werden“, so Beigeordneter Dr. Michael Schmitz.

Kommentar hinterlassen zu "Mönchengladbach erhält weitere 3,8 Millionen Euro Fördermittel für den Neubau von Mietwohnungen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*