Nachhaltige Mobilitätsentwicklung ist nun verwaltungsweite Aufgabe
„Weiter-So-Mentalität“ muß geändert werden – OB Reiners unterzeichnete Vertrag

Die Stadt Mönchengladbach gehört zu den ersten Kommunen des Zukunftsnetzes Mobilität NRW. Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners hat die entsprechende Rahmenvereinbarung mit dem Land NRW unterzeichnet. Darin verpflichtet sich Mönchengladbach unter anderem, die nachhaltige Mobilitätsentwicklung zur verwaltungsweiten Aufgabe zu machen und mit den anderen 56 Kommunen des Netzwerks zusammenzuarbeiten.

„Lärmbelastung, Luftverschmutzung, verstopfte Innenstädte und Jahr für Jahr mehr Autos auf unseren Straßen stellen uns vor riesige Herausforderungen. Wir müssen uns klar darüber werden, wie wir Mobilität in Zukunft gut, bequem, sicher und umweltfreundlich organisieren können. Mit einer ‚Weiter-So-Mentalität‘ kommen wir da nicht weiter“, sagt Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners und ergänzt: „Das Netzwerk ist eine gute Möglichkeit, die Diskussion, die mit den Menschen vor Ort, in der Verwaltung und in den politischen Gremien zum Beispiel beim Masterplan Nahmobilität begonnen hat, über die Stadtgrenzen hinaus fortzuführen. Dabei können wir sicher von den Ideen und Erfahrungen anderer Kommunen profitieren und eigene Ansätze und Projekte einbringen.“

Im Zukunftsnetz Mobilität NRW arbeiten 57 Kommunen zusammen. Die teilnehmenden Städte, Gemeinden und Kreise wollen sich gemeinsam dafür einsetzen, dass Mobilität bezahlbar, sicher, effizient und ressourcenschonend gestaltet wird. Menschen wollen sich in ihrer Stadt heimisch und wohl fühlen, auch wenn sie mit Bus und Bahn, dem eigenen Auto, dem Rad einem Carsharing-Fahrzeug oder zu Fuß unterwegs sind. Das Netzwerk hilft den Kommunen dabei, ihre Verkehrsplanungen übergreifend zu entwickeln. Die Mitglieder können beispielsweise vom regionalen Austausch, dem Beratungsangebot der Koordinierungsstellen und von aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen profitieren.

Mehr Informationen zum Netzwerk gibt es hier: www.zukunftsnetz-mobilitaet.nrw.de