Neuauflage von «Rechts, oder was?» – eine Informationsbroschüre mit lokalem Bezug

rechtsDie Broschüre „Rechts, oder was?“ der Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz bietet in ihrer vierten Neuauflage zusammenfassend Informationen zu aktuellen Entwicklungen im Bereich Rechtsextremismus in Deutschland, existierenden Organisationen und Parteien sowie Musik, Mode und Codes der extrem rechten Szenen.
Zudem wird im lokalen Bezug der Broschüre über rechtsextreme Aktivitäten in mehreren Regionen von NRW informiert.
Die Neuauflage wurde zusätzlich erweitert um das Thema Demonstrationsrecht mit Hinweisen zu Gegendemonstrationen/Gegenaktionen und Veranstaltungsrecht.

Symbole und Codes spielen in allen Subkulturen eine große Rolle, so auch in der rechtsextremen Szene.
Da diese Symbole für Laien oft nur schwer zu erkennen und zu entschlüsseln sind, sind viele der wichtigsten und weit verbreiteten Symbole aufgelistet und erläutert.

Ebenso informiert die Broschüre über eindeutig zur „rechten Szene bekennende“ bis hin zu „von der rechten Szene getragenen, aber sich davon distanzierende“ Modemarken. Bekleidungsstile und Bekleidungsmarken sind ein wichtiges Mittel für Jugendliche, ihre Zugehörigkeit zu den verschiedenen Subkulturen deutlich zu machen.

Desweiteren wird die rechte Musikszene thematisiert.
Musik gilt als die stärkste „Einstiegsdroge“. Rassistische und rechtsextreme Botschaften werden in Texten entweder ganz offen oder versteckt transportiert.
Aktuelles Beispiel dafür ist die Diskussion um die Band „FreiWild“ aus Südtirol, die aufgrund ihrer großen Popularität bei Jugendlichen und ihrer „uneindeutigen“ Zugehörigkeit zur rechten Szene, sogar für den Echo nominiert wurde.

Die Broschüre wird allen Interessierten, insbesondere Schulen und Jugendeinrichtungen, zur Verfügung gestellt und kann bei der Wuppertaler Initiative unter Tel.: 0202 5632759 angefordert werden.
Auf der Internetseite www.wuppertaler-initiative.de steht die Broschüre auch als Download zur Verfügung.