Neue Reihe: Rebecca Gablé spricht über Heimatliebe und Berufsalltag

Die Schriftstellerin und Bestseller-Autorin Rebecca Gablé ist erster Gast bei der Talkreihe Mönchengladbacher Gesichter. Foto: FinePici

Mit einem besonderen Gast startet die neue Talkreihe „Mönchengladbacher Gesichter“ am Dienstag, 10. April, um 19 Uhr, im St. Kamillus Kolumbarium an der Kamillianerstraße 40. Premieren-Gast ist die Schriftstellerin Rebecca Gablé. Die Bestseller-Autorin stellt sich den Fragen des Journalisten Kaspar Müller-Bringmann. Die neue Talkreihe widmet sich bekannten Mönchengladbachern, die spannende Geschichten zu erzählen haben. Der Eintritt ist frei.

Die aus Wickrath stammende Schriftstellerin Rebecca Gablé ist vor allem für ihre im Mittelalter spielenden Ritterromane bekannt. Ihre Bücher sind alles Bestseller und wurden in viele Sprachen übersetzt. Neben der Literatur gilt ihr Interesse vor allem der Musik. Sie spielt Klavier und singt in einer Band. Zudem ist die 53-Jährige Mitglied und Fan von Borussia Mönchengladbach. Im Gespräch mit Kaspar Müller-Bringmann soll es vor allem um ihre Beziehung zu Mönchengladbach gehen. Aber auch ihr Arbeitsalltag als Schriftstellerin wird thematisiert. Weitere Talk-Termine sind im September und November geplant.

Der Titel der Talkreihe „Mönchengladbacher Gesichter“ wurde in Anlehnung an die Fotoausstellung von Carsten Sander „Heimat. Deutschland – Deine Gesichter“ gewählt. Der Berliner Fotokünstler hat 1.000 Menschen unabhängig von Alter, Prominenz, Hautfarbe, gesellschaftlicher Stellung oder Religion portraitiert und die Fotos nebeneinander gestellt. Im Kolumbarium ist seine Arbeit als Dauerausstellung zu sehen.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen zu "Neue Reihe: Rebecca Gablé spricht über Heimatliebe und Berufsalltag"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*