NEUJAHRSKONZERT mit dem Ensemble „percussion posaune leipzig“ und Reinhold Richter, Orgel

Fotos: Leipziger Ensemble percussion & posaune

Der Förderkreis „Geistliche Musik in St. Helena“ lädt herzlich ein:

Festlich, beschwingt und voller Temperament beginnt das neue Jahr mit dem Leipziger Ensemble percussion & posaune und Reinhold Richter an der Orgel. Zusätzlich bewirten die Musiker ihr Publikum verbal mit humorvoller Kost. Drei Posaunen und ein Perkussionist, das ist ein Abend für musikalische Gourmets.

Foto:
Leipziger Ensemble percussion & posaune

Die Leipziger Musiker (Joachim Gelsdorf, Wolfram Dix, Marton Palko, Stefan Wagner)  spielen Musik aus dem Barock – zuweilen neu arrangiert und frisch präsentiert – lateinamerikanische Rhythmen und Eigenkompositionen. Von Bach über Purcell bis Wolfram Dix. Tönet ihr Pauken, erschallt ihr Posaunen – so der frei nach Bach formulierte Titel des Konzerts zum neuen Jahr. Drei Posaunen und ein Perkussionist sind an sich schon etwas Besonderes und dies ist auch zu erwarten. Denn zusammen sind sie brillant, jeder einzelne bestechend gut. Gute Wünsche für das neue Jahr geben die Musiker augenzwinkernd zwischen den Noten zum Besten; flott und subtil, humorvoll und feinsinnig. 

Und so erklingen, gespielt von dem Ensemble, in diesem Konzert Werke von T. Morley, G. F. Händel, C. Wundrak, W. Dix u. a.

An der großen Seifert-Orgel in St. Helena spielt Reinhold Richter Werke von Komponisten, die im Jahre 2020 ein besonderes Jubiläum haben: Von Ludwig van Beethoven (250. Geburtstag) erklingt der 1. Satz aus der Mondscheinsonate für Klavier in einer Bearbeitung für Orgel und von Louis Vierne (150. Geburtstag) das berühmte Werk „Carillon de Westminster“.

Der Eintritt ist frei – Kollekte am Ausgang zugunsten der Kirchenmusik von St. Helena. Weitere Informationen unter www.helenamusik-rheindahlen.de