NEW: Gaspreise steigen ab Oktober

Ab dem 01. Oktober 2012 steigt für Kunden der NEW der Gaspreis in
der Grundversorgung im Durchschnitt um 0,36 Cent brutto pro
Kilowattstunde, bei Sonderverträgen um 0,24 Cent brutto pro Kilowattstunde.
Das sind durchschnittlich rund vier Prozent.
Bei einem Musterhaushalt mit einem Jahresverbrauch von 20.000 Kilowattstunden
beträgt die Erhöhung in der Grundversorgung rund sechs Euro pro Monat, bei Sonderverträgen rund vier Euro monatlich.

Die Gaspreise der NEW sind zuletzt im April 2011 gestiegen.
„Wir sehen es als unser vorrangiges Ziel, schwankende Marktpreise zu kompensieren und unsere Kunden vor Preiserhöhungen zu schützen“, sagt Ralf Poll, seit 01. Juli 2012 neuer Geschäftsführer der NEWVertriebsgesellschaft NEW Niederrhein Energie und Wasser GmbH.
Die NEW arbeitet permanent daran, ihre Energiebeschaffung zu optimieren.
Früher wurden die benötigten Energiemengen meist von einem Vorlieferanten gekauft und waren an die Entwicklung der Ölpreise gekoppelt. Heute dagegen wird die Energie zu verschiedenen Zeitpunkten an Großhandelsmärkten, wie zum Beispiel der
Energiebörse, gekauft.
Dieses Vorgehen ermöglicht es, bessere Einkaufspreise zu erzielen, die unabhängig von hohen Ölpreisen sind – was letztlich den Kunden zugute kommt.
Der Heizölpreis ist innerhalb von einem Jahr um rund 17 Prozent angestiegen. Die strukturierte Energiebeschaffung wird kontinuierlich weiterentwickelt und auf den
gesamten NEW-Konzern ausgedehnt.
„Dem allgemeinen Trend steigender Energiepreise können wir uns aber nicht entziehen“, erklärt Poll.