Aktualisierung: Öffentlichkeitsfahndung nach zwei 13 und 14 Jahre alten Jungen ist aufgehoben

Vermisste Jungs legten Kellerbrand auf der Vitusstraße.
Die beiden jungen Burschen, nach denen seit dem 22.06.2016 öffentlich gefahndet wurde, sind am Montagnachmittag aufgegriffen worden.
Ermittler der Vermisstenstelle der Kriminalpolizei waren gestern Nachmittag unterwegs, um einen möglichen Aufenthaltsort der beiden Abgängigen zu überprüfen. Dazu begaben sie sich zu dem Mehrfamilienhaus auf der Vitusstraße in Mönchengladbach-Westend.
Beim Betreten des Hauses bemerkten sie starke Rauchentwicklung aus den Kellerräumen. Sie alarmierten die Feuerwehr und begannen damit, die Bewohner aus ihren Wohnungen zu holen.
Hausbewohner berichteten, dass sich im dritten Obergeschoss noch Personen in einer Wohnung aufhalten würden. Zusammen mit der Feuerwehr konnten dort die beiden Vermissten angetroffen werden.
Ermittlungen bei den Nachbarn ließen den Verdacht aufkommen, dass die Beiden für die Brandstiftung im Keller verantwortlich sein könnten.
Sie wurden dem Polizeipräsidium zugeführt. Der 14Jährige räumte dann auch ein, dass Feuer gelegt zu haben.
Beide wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen nach Absprache mit dem Jugendamt in verschiedene Kinderheime gebracht.
Die Kriminalpolizei hat ein Verfahren wegen Brandstiftung eingeleitet.
Ursprüngliche Nachricht:
Seit dem vergangenen Sonntag sind der 13jährige Maximilian Dorow und der 14jährige Marcel Brüst aus einem Kinderheim in Wickrath abgängig.

Die beiden Jungen waren bereits am 16. dieses Monats gemeinsam abgängig gewesen, wurden allerdings einen Tag später von einer Polizeistreife im Bereich von Viersen-Hehler aufgegriffen und dem Heim wieder zugeführt. Es liegen Hinweise vor, wonach sich die beiden Jungen im Bereich des Hardter Waldes, der Süchtelner Höhen, aber auch im Bereich von Wegberg aufhalten könnten.

Personenbeschreibungen:

Maximilian Dorow ist etwa 165 cm groß und hat eine kräftige Statur. Er hat kurze, dunkelblonde Haare und trägt eine dunkelblaue Brille. Bekleidet war er mit einer roten Jogginghose und trug dazu grau-beigefarbene Schuhe von Victory mit weißen Streifen. Maximilian nahm einen grau-schwarzen Rucksack mit Streifen mit, in den er eine Decke packte.

Marcel Brüst ist etwa 170 cm große und schlank. Er hat mittellange schwarze Haare und eine auffällige Nase. Bekleidet war er mit einer schwarzen Softshell-Jacke mit roten Streifen am Reißverschluss und schwarzen Adidas-Schuhen mit neongrünen Streifen.

Die Polizei fragt, wer Angaben zum Aufenthaltsort der beiden Jungen machen kann, oder wer sie in den vergangenen Tagen gesehen hat.

Hinweise bitte an die Polizei Mönchengladbach unter Telefon 02161-290.