Parke nicht auf unseren Wegen
Neue Wegeheld-App soll Verkehrsordnungswidrigkeiten erfassen

Bereits im letzten Jahr hat der ADFC zusammen mit der Mönchengladbacher Polizei und dem Ordnungsamt eine Sensibilisierungskampagne durchgeführt, bei der Flyer an uneinsichtige Autofahrer verteilt wurden.

Leider hat diese Kampagne aus Sicht des ADFC nicht zum erhofften Erfolg geführt.

Die städtische Tochter „mags“ hat sich vor kurzem dazu entschlossen, möglichst alle Poller (Absperrpfosten) im Stadtgebiet zu entfernen. Dies trage zu einem aufgeräumten Stadtbild bei und ist vor allem bei der Straßenreinigung pflegeleichter.

Da dies offensichtlich als eine Einladung an alle Autofahrer verstanden wird, ihr Auto auf Rad- und Gehwegen zu parken, hat sich der ADFC Mönchengladbach entschieden dazu aufzurufen, Falschparker zu fotografieren und dem Ordnungsamt zu melden.

Die Polizei und das Ordnungsamt können leider nicht immer und überall sein und bekommen das Problem der „Rad- und Gehwegparker“ alleine auch nicht in den Griff.

Selbst Ordnungsdezernent Matthias Engel ruft in seinem Interview mit der RP vom 31.10.2016 dazu auf, Falschparker an das Ordnungsamt zu melden.

Eine Befragung unter Radfahrern hat im letzten Jahr ergeben, dass sich die Mönchengladbacher Fahrradfahrer stärkere Kontrollen wünschen.

Spätestens die Bekanntgabe des Mönchengladbacher Ergebnisses beim ADFC Fahrradklimatest (19.5) wird bestätigen, das in diesem Punkt keine Verbesserung eingetreten ist.

Der ADFC hat deshalb auf seiner Webpage www.adfc-mg.de ein Meldeformular eingerichtet, über das Rad- und Gehwegparker nun auch online an das Ordnungsamt gemeldet werden können.

Die Stadt Köln bietet auf ihrer Internetseite an, Falschparker online zu melden, dies wäre aus Sicht des ADFC´s für die Internetseite der Stadt Mönchengladbach auch wünschenswert.
http://www.stadt-koeln.de/service/produkt/falsch-geparktes-fahrzeug-melden

Ausserdem ruft der ADFC Mönchengladbach dazu auf, die kostenlosen Wegeheld-App zu nutzen und bietet hierzu am 16. Mai um 19 Uhr einen einstündigen Workshop im Ladenlokal (Eickener Straße 14) an.

Mit der Wegeheld-App kann man in nur zwei Minuten eine Verkehrsordnungswidrigkeit erfassen und direkt an das Ordnungsamt per Mail schicken.

Leider bleibt dem ADFC nichts anderes übrig als diesen Weg zu gehen, da parkende Autos auf Rad- und Gehwegen immer wieder zu gefährlichen Ausweichmanövern führen.

Weitere Informationen zu der Problematik und der Wegeheld-App finden Sie auf der Internetseite des ADFC Mönchengladbach.