POL-MG: HSV-Anhänger stürmten Gästeblock und brannten Pyrotechnik ab

Kurz vor Beginn der Bundesligabegegnung Borussia Mönchengladbach gegen den Hamburger SV verschaffte sich eine Gruppe von ca. 50-70 HSV-Anhänger gewaltsam Zugang zum Gästeblock.
Sie hatten offensichtlich die Absicht unkontrolliert ins Stadion zu gelangen, um Pyrotechnik einzuschmuggeln. Ein verschlossenes Zugangstor wurde mit Gewalt aufgedrückt und Ordner zur Seite gedrängt. Sechs Ordner wurden dabei leicht verletzt.
Unmittelbar vor Spielbeginn sowie vor Beginn der zweiten Halbzeit wurde dann auch massiv Pyrotechnik abgebrannt.
Auch zum Ende des Spiels wurden nochmals Bengalos gezündet.

Die Vorgänge wurden mit der Videotechnik im Stadion dokumentiert.
Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet, die weitere An- und Abreise verlief weitestgehend störungsfrei.