Politische Kommunikation und Wahlkampf im Netz

Die öffentliche Kommunikation zwischen Bürgern, politischen Organisationen und Medien verändert sich. Onlinemedien, insbesondere soziale Medien, werden in der politischen Kommunikation immer wichtiger.
Welche Rolle spielen soziale Medien im Bundestagswahlkampf 2017?
Werden Social Bots, Falschnachrichten und Big Data-Analysen auch in deutschen Wahlkämpfen gezielt eingesetzt?
Welche Akteure sind aktiv und wie werden Wählerinnen und Wähler dadurch beeinflusst?

Die Veranstaltung geht diesen Fragen auf den Grund und unterstützt dabei, ein Verständnis für die digitalen Möglichkeiten der politischen Kommunikation zu gewinnen und Manipulationsversuche zu erkennen.

„Smart Democracy“ ist eine Veranstaltungsreihe des Deutschen Volkshochschule-Verbandes.
Sie startet am 14. September, 18 bis 20 Uhr und besteht aus vier Veranstaltungen zu Digitalisierung und Gesellschaftspolitik, die im Herbst 2017 live über das Internet in Volkshochschulen in ganz Deutschland übertragen werden.

Hier in Mönchengladbach werden die Übertragungen von einem fachkundigen Dozenten begleitet, der durch den Abend führt und die Diskussion vor Ort moderiert.

Die Termine von „Smart Democracy“:

14. September: Politische Kommunikation und Wahlkampf im Netz
10. Oktober: Digitalisierung und Demokratie – Risiko oder Chance?
14. November: Hate Speech – Umgang mit Hasskommentaren im Netz
20. November: Der bewertende/ bewertete Mensch – Zwischen Selbstoptimierung und Überwachung: Wie wollen wir leben?

Ein Erfrischungsgetränk ist im Eintrittspreis inbegriffen.
Mitglieder des Fördervereins zahlen nur den ermäßigten Eintritt (3 Euro).

Entgelt: 7 Euro
Information und Anmeldung: vhs-mg.de, Tel. 02161 / 25-6400