Radstation am Hbf. Mönchengladbach – Bezirksvertretung Nord spricht sich dafür aus

Grüne hoffen auf kurzfristige Realisierung, CDU und SPD sagen: „Machen

[pmg] Seit 2006 gibt es am Rheydter Hauptbahnhof eine bewachte Radstation, die von den Zugreisenden gut angenommen wird.
Gestern hat sich die Bezirksvertretung Nord dafür ausgesprochen, auch am Mönchengladbacher Hauptbahnhof eine solche Anlage zu errichten.
Die endgültige Entscheidung über die Radstation, für die Landesmittel in Höhe von 924.000 Euro vorgesehen sind, wird der Planungs- und Bauausschuss in seiner nächsten Sitzung am Dienstag, 6. Dezember, treffen.

Im laufenden Haushaltsjahr stehen Planungskosten in Höhe von 150.000 Euro und in der Finanzplanung 2012 für Baukosten 890.000 Euro sowie für sonstige bauliche Anlagen 110.000 Euro zur Verfügung.
Wie bereits in Rheydt umgesetzt, soll die Radstation in Mönchengladbach mit Fahrradparkplätzen, Fahrradverleih, Reparaturservice, Radcodierung und -reinigung sowie einer Bewachung geführt werden

Kommentar hinterlassen zu "Radstation am Hbf. Mönchengladbach – Bezirksvertretung Nord spricht sich dafür aus"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*