Raubüberfall auf städtische Mitarbeiterin der Verkehrsüberwachung – Zeugen gesucht

pol10Eine städtische Mitarbeiterin der Verkehrsüberwachung, auch Politesse genannt, wurde gestern gegen 14:30 Uhr auf der Wilhelm-Niessen-Straße in Odenkirchen von einem bislang unbekannten Mann beraubt.

Die 62jährige Frau war dienstlich in Odenkirchen unterwegs und ging über die Wilhelm-Niessen-Straße in Richtung Burgfreiheit. Etwa in Höhe der dortigen Filiale der Deutschen Bank wurde sie von dem Unbekannten plötzlich von hinten angegriffen und zu Boden gestoßen, wobei sie sich leichte Verletzungen zuzog.

Anschließend entriss ihr der Mann ihr dienstliches Smartphone, ein schwarzes iPhone 4S mit einer schwarzen Schutzhülle, und flüchtete in Richtung Burgfreiheit und weiter in Richtung Pastorsgasse.

Ein bislang unbekannter Mann verfolgte den Räuber ein Stück, kehrte aber leider nicht zum Tatort zurück, sodass seine möglichen Angaben zu dem Räuber bisher nicht aufgenommen werden konnten.

Der Räuber wird auf 30-40 Jahre geschätzt. Er ist etwa 180 cm groß und hat eine kräftige Statur. Bekleidet war er mit einem grauen Kapuzenpullover, wobei er sich die Kapuze übergezogen hatte, und einer blauen Jeans.

Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls, hier speziell den Mann, der den Räuber verfolgte, und Hinweise zu dem flüchtigen Räuber unter Telefon 02161-290.