Rotlichtüberwachungsanlagen sind seit 2. September in Betrieb

Rotlichtüberwachungsanlagen sind in Betrieb

Wie vom Rat beschlossen und vor einigen Wochen bereits angekündigt, hat die Stadt Mönchengladbach in Abstimmung mit der Polizei zwei Rotlichtüberwachungsanlagen an unfallträchtigen Kreuzungen im Stadtgebiet installiert.

Die beiden Anlagen an der Kreuzung Limitenstraße / Gracht / Stresemannstraße sowie an der Kreuzung Waldnieler Straße / Sternstraße – die neben Rotlichtverstößen auch Geschwindigkeitsüberschreitungen registrieren, sind inzwischen eingerichtet und werden am Montag, 2. September, in Betrieb genommen.