Sachbeschädigungen durch Stahlkugeln – Zeugen gesucht

polizeiIn den vergangenen drei Wochen kam es, wie bisher bekannt wurde, zu drei Fällen von Sachbeschädigungen durch Stahlkugeln.
Mit diesen Stahlkugeln, die einen Durchmesser von 2-3 mm haben, wurden Fensterscheiben beschädigt, wobei es allerdings zu keinem Durchschuss kam.
Betroffen ist neben einem Gebäude auf der Hehner Straße auch das Jugendförderungswerk auf der Schwogenstraße, wo Scheiben teilweise stark beschädigt wurden.
Am vergangenen Donnerstag kam es zu erneuten Sachbeschädigungen.

 

 
Diesmal wurden am Verwaltungstrakt des „Mat.-Nat.“ auf der Rheydter Straße mehrere Scheiben mit den kleinen Stahlkugeln beschossen und erheblich beschädigt.
Die Ermittler gehen davon aus, dass die Kugeln mit einer Schleuder oder einer CO²-Waffe (Luftdruckwaffe mit Gaskartusche) verschossen werden.
Eine Nachbarschaftsbefragung in Eicken in der vergangenen Woche brachte leider nicht den gewünschten Erfolg.
Die Polizei sucht daher Zeugen und Hinweisgeber unter Telefon 02161-290.